Bildhauer Lutz Lesch und Hobbyfotograf Lutz Klapp in einer gemeinsamen Ausstellung

Skulptur trifft Fotografie

Im Museum der Schwalm Ziegenhain: Die Familie aus Holz von Lutz Lesch ist zu Besuch im Schwälmer Wohnzimmer. Fotos: Decker

Ziegenhain. Rund 80 Kunstfreunde besuchten am Sonntagvormittag die Ausstellungseröffnung „2X Lutz aus der Schwalm - Skulpturen und Fotografien“ im Museum der Schwalm. Hinter den beiden „Lutz aus der Schwalm“ verbergen sich Lutz Lesch, Bildhauer und Steinmetz, und Lutz Klapp, Hobbyfotograf. Neben Skulpturen sind von Lesch auch Zeichnungen und Entwürfe zu sehen.

Klapp zeigt bekannte und neue Bilder. In ihrer Laudatio betonte Christel Gerstmann die vielfältigen Begabungen des Bildhauers Lesch, der mit Stein, Bronze, Holz und Aluminium arbeite. Gerstmann verwies auf die bereits in Schwalmstadt stehenden Skulpturen des Künstlers und bat Bürgermeister Dr. Gerald Näser bei ihrem nächsten Satz gut zu zuhören, denn „das Gänseliesel passt perfekt auf den Brunnen im Hof“, so Gerstmann. Alle Skulpturen Leschs in der Stadt seien mit einem Sockel ausgestattet, da der Künstler Wert darauf lege, dass Kinder die Kunst im wahrsten Sinne des Wortes begreifen können.

Den zweiten Künstler der Ausstellung, Lutz Klapp, stellte Gerstmann als Frühaufsteher vor. Von Beruf Bäcker falle es Klapp leicht, auch für seine Naturaufnahmen die frühen Morgenstunden zu nutzen, sagte Gerstmann. Bei seinen Fotos kämen Können, Geduld und Glück zusammen. „Klapp malt mit seiner Kamera“, endete Gerstmann ihren Begrüßungsvortrag. Die Ausstellung „2X Lutz aus der Schwalm - Skulpturen und Fotografien“ kann bis zum 25. Mai im Museum der Schwalm besichtigt werden.

• Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag und an Feiertagen von 14 bis 17 Uhr.

Von Christiane Decker

Quelle: HNA

Kommentare