Slade begeisterte in der Kulturhalle Ziegenhain

+
Wie in den 70ern: Die Glamrock-Legende Slade spielte vor 500 Zuschauern in der Ziegenhainer Kulturhalle. Das Publikum sang bei den bekannten Songs begeistert mit. Im Vorprogramm waren Steven Stealer Band sowie eine Schülergruppe zu sehen.

Schwalmstadt. Die Initiative Die Schwalm rockt lud bereits zum dritten Mal Fans des Glam-Rocks aus nah und fern nach Ziegenhain ein. Mit gut 500 Besuchern war die Kulturhalle fast ausverkauft. Slade war gekommen und brachte mit ihren Hits ordentlich Stimmung in die Halle.

Dave Hill (Gesang und Gitarre) sprang über die Bühne, kletterte auf die am Rand stehenden Boxen und animierte alle zum Mitklatschen und Mitsingen. Spätestens bei dem Song „Far Far Away“ aus dem Jahr 1974 grölte das Publikum begeistert mit. Der Drummer Don Powell bearbeitete sein Schlagzeug mit viel Power und wehenden Haaren.

Den beiden 67-jährigen war ihr Alter kaum anzumerken. Sie spielen bereits seit 50 Jahren gemeinsam und sind die übrig gebliebenen Gründungsmitglieder von Slade. John Berry ist seit 2003 dabei und gab einige Basssoli zum Besten. Mal McNulty, seit 2005 Bandmitglied, überraschte mit einer Geigeneinlage, spielte aber ansonsten Gitarre und sang.

Bis auf ein paar fliegende Toilettenpapierrollen kam es trotz der Altrocker im Publikum zu keinen Zwischenfällen. Ein bisschen stellte sich eher das Gefühl der Zeitreise ein. Bei „My oh My“ oder „I believe in Woman“, beide aus dem Jahr 1983, oder dem Stück „Cum on Feel the Noize“ aus dem Jahr 1973 fühlten sich viele an ihre eigene Jugend erinnert, die bei den meisten der Zuhörer auch schon einige Jahrzehnte zurück liegt. Das Konzert endete mit dem laut Dave Hill „Biggest Christmas Song“ aus dem Jahr 1973 „Merry Christmas Everybody“, bei dem noch einmal das Publikum fast melancholisch mitsang.

Zu Beginn des Konzertes hatte es eine Überraschung gegeben. Die eigentlich angekündigte Gruppe Randy Mach & The Murphys hatte den Schwälmern kurz zuvor abgesagt. Veranstalter Thorsten Laabs improvisierte und organisierte eine Schülerband.

Mit der 1995 gegründeten Steven Stealer Band, einer Coverrockband aus Nordhessen, begann danach die professionelle Musik. Die sechs Musiker sind für ihre Interpretation bekannter Rocksongs und Akustikballaden bekannt und bei ihren Fans beliebt. Ein Großteil der Besucher war zu diesem Auftritt bereits in der Halle und genoss die überzeugend dargebotenen Songs von Led Zeppelin, Deep Purple, Jethro Tull und Sweet.

Von Christiane Decker

Slade rockte Kulturhalle in Ziegenhain

Quelle: HNA

Kommentare