Snowparty in Homberg

+
Bad im Schneeschaum: Die beiden Jungs haben sichtlich Spaß an der künstlichen weißen Pracht.

Gigantische 3,8 Millionen Schneeflocken pro Minute werden am Sonntag, 4. November, die Kreisstadt in ein Winterwunderland verwandeln. Echter Schnee wird Anfang November zwar noch nicht erwartet, die Besucher dürfen sich aber dennoch auf ein besonderes Spektakel freuen.

Zum fünften Mal organisieren Stadtmarketing und Gewerbetreibende die Snowparty. Von 13 bis 18 Uhr steht das winterliche Vergnügen im Mittelpunkt: Deutschlands größte Schneekanone wird die Stadt mit einer Schicht von etwa drei Zentimetern Neuschnee überpudern – vorausgesetzt, es bleibt trocken. Bei Regen wäre die weiße Pracht schnell dahin. Doch die Organisatoren hoffen auf trockenes Spätherbstwetter und freuen sich schon jetzt riesig auf das Spektakel.

Geschicklichkeit: Auf dem Snowboard-Simulator ist Geschicklichkeit gefragt.

Väterchen Frost auf die Sprünge zu helfen, dafür ist in erster Linie wieder Sandra Aguirre zuständig. In der 7000 Quadratmeter großen Innenstadt erwartet sie etwa 2300 Kubikmeter Schnee. Homberg ist deutschlandweit die einzige Stadt, die eine Snowparty anbietet: „Aber es gibt mittlerweile Nachahmer. In Köln gibt es demnächst eine ähnliche Veranstaltung“, erklärt Sandra Aguirre.

Verkaufsoffener Sonntag

Ergänzt wird das winterliche Erlebnis mit Angeboten der Geschäftsleute: Denn die öffnen an diesem Sonntag ebenfalls ihre Geschäfte, locken mit Aktionen sowie attraktiven Angeboten.

Für ein verschneites Ambiente der historischen Fachwerk-Kulisse sorgen gleich zwei Schneeschaum-Kanonen. Die eine wird den Marktplatz bestäuben, die andere wird mobil für tanzende Flockenparaden in der übrigen Stadt sorgen. Verantwortlich für die weiße Pracht ist eine aufgeschäumte Spezialflüssigkeit, deren Schneeschaum-Flocken mit einem starken Turbo-Gebläse ausgebracht werden. Dank des kräftigen Luftstroms fliegen die künstlichen Kristalle in einem anmutigen Schneegestöber durch die Luft und verwandeln den Marktplatz sowie die angrenzenden Einkaufsstraßen in ein romantisches Schnee-Paradies aus Schaum. Wichtig: Der Schaum ist selbstverständlich unbedenklich, relativ trocken und hinterlässt keine Flecken. Dem ausgelassenen Bad steht also nichts im Wege.

Das sportliche Wintervergnügen gipfelt in einem kurzweiligen Aktions- und Unterhaltungsprogramm. Unter anderem vermittelt ein Snowboard-Simulator realitätsnahe Abfahrten auf einem bewegten Brett und stellt damit jeden Athleten vor körperliche und geistige Herausforderungen. Doch entgegen der harten Pisten unter Realbedingungen, landen die Sportler ohne das Risiko von Blessuren in weichen Fallkissen. Der Applaus der Zaungäste ist ihnen hoffentlich trotzdem sicher.

Wintersport im Herbst

Ein ruhiges Händchen und einen zielsicheren Blick benötigen auch jene, die sich beim Curling vergnügen möchten. Bei der Präzisionssportart gilt es, den Spielstein auf der speziellen Kunststoff-Bahn ins Zentrum des Zielkreises zu bringen. Wer dabei zudem ein Quäntchen taktische Raffinesse an den Tag legt, der kann mit gezieltem Drehimpuls die Steine der Konkurrenten ins Abseits befördern. Die Jüngsten dürfen sich ebenfalls im winterlichen Wettbewerb messen: Auf einer nachempfundenen Rodelbahn rasen die tollkühnen Piloten in einer atemberaubenden Abfahrt mit Kunststoff-Bobs über die Gefällstrecke.

Winterliche Vergnügungen

Wer es gemütlicher mag, der steigt ins Kinderkarussell ein oder sichert sich ein Plätzchen im Iglu. Dort gibt es unter Anleitung eine winterlich-weihnachtliche Mal- und Bastelaktion. Außerdem wird eine riesige Snowworld – also eine aufblasbare Schneelandschaft – zu erkunden sein. Der alpine Skispaß bietet auf neun Metern Länge und neun Metern Breite imposante Kletter-, Hüpf- und Springmöglichkeiten.

Entdecker kommen auch im Schloss der Schneekönigin voll auf ihre Kosten. Hoheitlich geht es diesmal auf dem Parkplatz vor dem Möbelhaus Dickhaut zu. Im Hause selbst wird es auch Livemusik geben.

Um vergnüglich durch die Stadt zu reisen, steht ein Shuttle bereit: Und zwar von der Drehscheibe zu Möbel-Dickhaut.

Stadtgeschichte erfahren

Unterdessen können die etwas älteren Besucher in die Geschichte Hombergs eintauchen: Ab 14 Uhr und dann jeweils zur vollen Stunde werden Stadtführungen angeboten. Treffpunkt ist die Tourist-Info am Marktplatz. Daneben lohnt der Aufstieg in die Türmerwohnung der Stadtkirche St. Marien. Dort wartet Türmer Dennis Willershausen mit Historie und Histörchen auf – ein atemberaubender Blick auf die Innenstadt inklusive.

Einkaufsspaß

Passend zum winterlichen Vergnügen lockt das Einkaufsvergnügen: Von 13 bis 18 Uhr öffnen die Geschäfte. Zu sehen gibt es Trends der neuen Winterkollektionen, Dekoratives und Florales. Sicher ist bereits die eine oder andere Geschenkidee zum Fest dabei.

Im Hause Wiskemann dürfen sich die Kunden auf einen Weihnachtsmarkt freuen. Geplant sind Vorführungen neuer Töpfe und Pfannen sowie eines Pfannkuchen-Shakers. Allerorts stellen sich die Geschäftsleute auf das Winterspektakel ein: Bei Betten-Wohlrab werden Glühwein und Kinderpunsch ausgeschenkt. Das Café Kaffeepause und der Skiclub verkaufen in der Untergasse vor dem Brauhaus Waffeln, Jagertee und Punsch.

Hütten-Gaudi

Zur zünftigen Hütten-Gaudi laden zudem die Gastronomen ein. Herzhafte und süffige Leckereien werden auch inmitten des winterlichen Spektakels im Freien angeboten. Sicher wird der eine oder andere den ersten Glühwein genießen. Denn eines steht jetzt schon fest: Spielt das Wetter mit, dann wird es den ganzen Nachmittag über kräftig weiter schneien. Schlitten oder Bobs muss übrigens keiner der Besucher mitbringen: Die fahrbaren Untersätze sowie anderes Zubehör stehen kostenlos zur Verfügung. Eintritt wird – ausgenommen des Karussells – für das winterliche Vergnügen nicht erhoben.

Parkplätze stehen rund um die Innenstadt genügend zur Verfügung: Unter anderem im Bereich des Landratsamtes, der Waldstraße, des Ärztehauses, am Rewe oder der Kreissparkasse. (zsr)

PDF der Sonderseiten Homberg erleben

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.