Dorfkirche in Beuern erhielt neuen Zugang: Treppe wurde durch Rampe ersetzt

Ab sofort barrierefrei zum Gottesdienst

+
Rampe statt Treppe: Der Zugang zur Kirche wurde neu gestaltet.

Beuern. Vor kurzem wurde der Zugangsbereich zur Kirche in Beuern neu gestaltet und ist nun barrierefrei. Der alte Plattenweg aus Waschbetonplatten hatte ausgedient und ist durch ein schönes Verbundsteinpflaster neu gestaltet worden. Die alten Stufen wurden durch eine Rampe ersetzt.

Neu sind auch die sandsteinfarbenen Mauern zur Begrenzung des Weges. Der Kirchenvorstand sowie die Gemeindemitglieder Richard Führ und Heinz Groth unterstützten die Arbeiten mit einigen Stunden Eigenleistung, sorgten zudem dafür, dass die angrenzenden Rosenbeete erneuert, Angleichungen vorgenommen und Hecke sowie Büsche und Sträucher auf dem Kirchengrundstück geschnitten wurden. Norbert Hanse arbeitete das Eingangstor zur Kirche auf, teilt Pfarrer Bernd Hochschorner mit.

Die neue Anlage können die Gläubigen aus Beuern beim Familiengottesdienstes zum Erntedankfest am kommenden Sonntag ab 14 Uhr in Augenschein nehmen. Nach dem Gottesdienst gibt es Kaffee und Kuchen an der Kirche, bei schlechtem Wetter im Dorfgemeinschaftshaus Beuern. (bmn)

Quelle: HNA

Kommentare