Brigadegeneral Stephan Thomas ist

Soldaten unter neuer Führung - Neuer stellvertretender Divisionskommandeur

Kommandoübergabe: (von links) Brigadegeneral Stephan Thomas, Brigadegeneral Eberhard Zorn, Kommandeur der Division Schnelle Kräfte, und Brigadegeneral Reinhard Zudrop. Foto: Wieber

Stadtallendorf. Die Stadtallendorfer Division Schnelle Kräfte (DSK) hat einen neuen stellvertretenden Divisionskommandeur und Kommandeur der Divisionstruppen.

Brigadegeneral Eberhard Zorn übergab das Kommando von Brigadegeneral Reinhard Zudrop an Brigadegeneral Stephan Thomas.

In die Amtszeit Zudrops fielen vor allem die Umgliederung von der Division Spezielle Operationen (DSO) zur Division Schnelle Kräfte (DSK) und die Unterstellung und Eingliederung der niederländischen Brigade. In seiner Ansprache dankte der Divisionskommandeur seinem ehemaligen Stellvertreter für die Zeit, in der dieser vor allem während der einsatzbedingten Abwesenheit des damaligen Divisionskommandeurs Jörg Vollmer die Geschicke der Division mitgestaltete. Seinen neuen Dienstposten als Abteilungsleiter I im Aufgabengebiet Einsatz, Ausbildung und militärisches Nachrichtenwesen im Kommando Heer in Straußberg hat Zudrop übernommen. Dort untersteht er Generalleutnant Vollmer, dem Kommandeur Einsatz und stellvertretenden Inspekteur des Heeres.

Brigadegeneral Stephan Thomas (57) trat 1976 in die Bundeswehr als Offizieranwärter beim Panzerbataillon 144 in Koblenz ein. Nach verschiedenen Stationen war er bis Oktober 2012 Kommandeur der Panzerbrigade 12 in Amberg. Danach arbeitete er als stellvertretender Chef des Stabes beim 1. Deutsch-Niederländischen Korps in Münster. Seine Aufgabe als stellvertretender Divisionskommandeur teilt er sich mit dem niederländischen Brigadegeneral Jack van Maaswaal.

Von Alfons Wieber

Quelle: HNA

Kommentare