Jugendwehr feierte 30. Geburtstag

Spangenberger Feuerwehren erhielten Rauchgasverschlüsse

+
Geschenk für die Spangenberger Feuerwehren: Sie erhielten mobile Rauchgasverschlüsse, die bei Zimmerbränden die Ausbreitung von Rauch verhindern.

Bergheim. Bei einem Zimmerbrand können sie verhindern, dass sich der Rauch ausbreitet: Mobile Rauchgasverschlüsse sind ein wichtiges Hilfsmittel für die Feuerwehr.

Jürgen Metzler von der Sparkassenversicherung überreichte jetzt allen 13 Spangenberger Feuerwehren je einen Rauchgasverschluss und ersparte der Stadt Spangenberg damit die Anschaffung in Höhe von insgesamt 6000 Euro.

Für die Bergheimer Brandschützer war dies zugleich ein Geburtstagsgeschenk, denn ihre Jugendwehr feierte am Wochenende 30-jähriges Bestehen.

Geld für neue Anoraks

Aus diesem Anlass erhielten die jungen Feuerwehrleute noch ein Geschenk: Jutta Brassel, Vorsitzende der Dorfgemeinschaft, überreichte Jugendwartin Kristina Kolbe einen Kanister mit Löschwasser und eine Spritze die aber nicht mit Medizin, sondern mit Geldscheinen gefüllt war. Mit dieser Finanzspritze können sich die Mitglieder der Jugendfeuerwehr ihren Wunsch nach warmen Winteranoraks nun etwas schneller erfüllen.

Bei der Geburtstagsfeier wurde die Jugendarbeit in Bergheim gewürdigt. 54 Jugendfeuerwehrleute aus sechs Feuerwehren waren zum Zeltlager am Bergheimer Feuerwehrhaus gekommen, es gab Spiele und Wettkämpfe.

Vereinsvorsitzender Werner Brassel und Wehrführer Gerd Jordan betonten, dass es ohne die Jugendfeuerwehr vermutlich keine Freiwillige Feuerwehr mehr in Bergheim geben würde. Fast alle Mitglieder der Einsatzabteilung sind ehemalige Jugendfeuerwehrleute.

Erster Stadtrat Wilfried Dräger erinnerte an den Brand in der Spangenberger Altstadt vor einigen Wochen. "Hier haben die Feuerwehren bewiesen, wie wichtig sie sind", sagte Dräger. Die Brandschützer hätten schnell kompetente Hilfe geleistet. Dies wisse auch der Magistrat zu schätzen.

Von Helmut Wenderoth

Quelle: HNA

Kommentare