Unfallverursacher fuhr nach Kollision weiter

Spiegelteile flogen auf Motorhaube

Jesberg. Zwei Sattelzüge sind am Montagmittag auf der B 3 bei Jesberg mit den Seitenspiegeln ihrer Lastwagen aneinander gestoßen. Die herum fliegenden Teile beschädigten ein Auto, das hinter einem der Laster fuhr. Verletzt wurde niemand.

Laut Polizeiangaben fuhr ein 59-Jähriger aus Northeim gegen 12.30 Uhr mit seinem Sattelzug auf der Bundesstraße bei Jesberg in Richtung Gut Richerode. Auf der Gegenfahrbahn kam ihm ein 23-jähriger Sattelzugfahrer aus Twistetal (Waldeck-Frankenberg) entgegen. Der Northeimer geriet mit seinem Laster leicht über den Mittelstreifen, so dass sich beide Sattelzüge berührten.

Dabei flogen Spiegelteile auf das Auto eines 54-jährigen Bad Zwesteners. Der Schaden an den drei Fahrzeugen beträgt insgesamt 1600 Euro.

Der Unfallverursacher fuhr mit seinem Laster weiter nach Gilserberg. Dort konnte ihn die Polizei jedoch an der Shell-Tankstelle ermitteln. (jap)

Quelle: HNA

Kommentare