Kindertagesstätte in Wasenberg arbeitet mit besonderem pädagogischen Konzept

Spielen mit den Strolchen

Raum für Entfaltung: Das bietet die Kindertagesstätte der Elterninitiative Kleine Strolche in Wasenberg, hier von links Lukas, Klara, Martina Uhrig, Mara, Max und Regina Schilderoth. Foto: Grede

Wasenberg. Ihren 15. Geburtstag feierte die Kindertagesstätte der Elterninitiative Kleine Strolche in diesem Sommer. Wer an dem Zweifamilienhaus in Wasenberg vorbei geht, wird darin kaum die Krippengruppe einer Kindertagesstätte vermuten. Zum Profil der Einrichtung, die derzeit elf Kindern im Alter zwischen sechs Monaten und drei Jahren Platz bietet, gehört inzwischen der Ansatz der Pikler-Pädagogik.

In ihren Erkenntnissen betonte die 1984 verstorbene Kinderärztin Emmi Pikler, dass jedes Kind sein eigenes Zeitmaß der Entwicklung habe. Seine Autonomie, Individualität und Persönlichkeit könnten sich entfalten, wenn seine vielfältigen Kompetenzen erkannt und respektiert würden, erklärt die Leiterin der Wasenberger Einrichtung, Regina Schilderoth.

Achtsam zugewandt

Eine achtsame zugewandte Umgangsweise des Erwachsenen vermittle dem Kind Geborgenheit und innere Sicherheit und ermögliche ihm so, seine Selbstständigkeit und Selbstverantwortung beim Bewegen und Spielen zu genießen. Spielmaterial wie Puzzles werden bei den Kleinen Strolchen vergeblich gesucht werden, da diese dem Kind nur eine Beschäftigungsbestimmung anbieten, nämlich das Einsetzen einer Form in die dazu passende Negativform, so die Leiterin.

Wie viel spannender könne es sein, aus Naturmaterialien Muster oder Formen zu legen, die immer wieder anders sind und dabei trotzdem Feinmotorik und Auge-Hand-Koordination zu schulen.

Die Mitarbeiterinnen schauen auf mehr als sechs Jahre Erfahrung in der Krippenerziehung zurück und fühlen sich in ihrer pädagogischen Handlungsweise immer wieder durch leuchtende Kinderaugen und die überaus positiven Rückmeldungen der Eltern bestätigt.

Die Einrichtung hat von 6.45 bis 16.30 Uhr geöffnet (Freitag bis 14 Uhr).

Ein Platz in der Kernzeit der Kindertagesstätte von 8 bis 15.30 Uhr kostet zur Zeit monatlich 150 Euro zuzüglich Verpflegung und gebenenfalls Früh- beziehungsweise Spätdienst. (syg)

Wer Interesse an der Einrichtung und ihrer Pädagogik hat, möchte sich bitte telefonisch zu einem Gespräch anmelden. Tel. 0 66 91 /2 48 88

Quelle: HNA

Kommentare