Osterbachschule: Eltern, Schüler und Lehrer arbeiten am neuen Schulhof

Spielen über Seil und Steg

Viel Eigeninitiative: In Homberg Osterbachschule entstehen naturnahe Spiel- und Bewegungslandschaft mit Hilfe der Eltern. Foto: Kimpel

Homberg. Der neue Pausenhof in der Osterbachschule macht Fortschritte: Am Wochenende waren die Eltern wieder mit im Boot und arbeitete auf dem Gelände, das sich in den nächsten Jahren in eine naturnahe Spiel- und Bewegungslandschaft verwandeln soll. Bei diesen Arbeiten entstanden eine Seillandschaft, ein Baummikado und ein Baumhaus.

Die Umgestaltung ist auf mehrere Jahre angelegt. 2011 wurde mit den ersten Arbeiten begonnen, um Spielgeräte und naturnahe Zonen zum Toben zu schaffen. Voran trieb dies das Schulhofteam mit Iris Ebner, Silja Melch, Giesela Reeh und Andrea Horn-Eckhardt. Um die Umsetzung zu beschleunigen, organisierten sie einen Sponsorenlauf, gestalteten einer Projektmappe und suchten Förder- und Spendengeld. Beim Sponsorenlauf wurden 8000 Euro verdient, dazu kamen Spenden von Eltern, Firmen und dem Förderverein der Schule. Der Schwalm-Eder-Kreis übernahm die Entsiegelung der Hänge, ließ sie modellieren und Bäume fällen. (be) Infos: www.osterbachschule.de

Quelle: HNA

Kommentare