Spielplatz mit neuen Attraktionen

Schwalmstadt. Neugestaltet präsentiert sich der Spielplatz in der Julius-Paulus-Anlage am Steinweg in Ziegenhain. Die Stadt Schwalmstadt investierte dafür 44 000 Euro.

Neben vielem anderen ist auch eine sogenannte Slackline neu, teilte die Stadtverwaltung mit.

Spezielles Gerät: Seiltanzen

Uwe Knierim vom städtischen Bauhof erläutert: „Das neue Spielgerät funktioniert wie Seiltanzen – das Seil dehnt sich allerdings etwas.“ Daher auch der Name: „slack“ bedeutet in englischer Sprache „lose“ oder „durchhängend“.

Die neuen Geräte wurden durch die Stadt ausgewählt und gekauft. Aufgestellt wurden sie durch eine Firma aus dem Schwalmstädter Stadtteil Allendorf. (syg)

Quelle: HNA

Kommentare