Junge Christen sammelten 11.540 Euro

Spitzenergebnis bei den Sternsingern im Wolfhager Land

+
Mitmachen ist Ehrensache: In Zierenberg waren auch die in Burghasungen lebenden Schwestern Jessica, Anastasia und Sarah Dzirbinski als Heilige drei Könige verkleidete Sternsinger singend und sammelnd unterwegs.

Wolfhager Land. Auf ihr Sammelergebnis sind die Sternsinger stolz: 11.540 Euro haben die mehr als 70 Mädchen und Jungen mit ihrer Aktion zusammengetragen.

Die jungen Christen der katholischen Kirchengemeinden Sankt Crescentius Naumburg, Sankt Elisabeth Bad Emstal, Sankt Maria Wolfhagen und Heilig Kreuz Zierenberg waren am Wochenende im Wolfhager Land unterwegs.

Unterstützt wurden die katholischen Jugendlichen von evangelischen Alterskameraden. Die Sternsinger aus dem Wolfhager Land beteiligten sich an der bundesweiten Aktion. Sie gehörten zu den 11 000 Gruppen, die im vergangenen Jahr 42,4 Millionen Euro an Spenden gesammelt hatten, um damit weltweit Hilfsprojekte zu unterstützen. In diesem Jahr ist das Geld vor allem für Menschen im ostafrikanischen Staat Tansania bestimmt.

Die Sternträger und die als Heilige Drei Könige kostümierten Kinder trugen bei ihrer Sammlung an den Haustüren in Wolfhagen 1800 Euro zusammen. In Zierenberg mit Habichtswald und Martinhagen waren es 4100 Euro.

Das höchste Ergebnis vermeldeten die Sternsinger, die in Naumburg und Bad Emstal unterwegs waren. 5640 Euro steckten die Menschen in die Büchse. In diesem Jahr sammelten die Sternsinger im Wolfhager Land etwa 500 Euro mehr als im Vorjahr. (zih)

Quelle: HNA

Kommentare