Betrüger versenden gefälschte Rechnungen

Sponsoren des Melsunger Stadtplans sollen erneut blechen

Melsungen kompakt im Überblick: Stadtmanager Mario Okrafka zeigt den kostenlosen Stadtplan der Stadt, der in der Touristeninformation ausliegt. Foto: Schürgels

Melsungen. Anzeigenkunden des Melsunger Stadtplans erhielten eine dubiose Rechnung: Mindestens drei Unterstützer sollen erneut für Anzeigen im Stadtplan zahlen.

Die Anzeigen haben die Kunden im vergangenen Jahr einmalig in Auftrag gegeben. Mit den Einnahmen wurde der Druck des Stadtplans finanziert.

Die Masche

Mindestens drei Sponsoren haben eine Rechnung eines vermeintlichen Düsseldorfer Verlages mit einer Zahlungsaufforderung erhalten, erneut für die Anzeige in dem Stadtplan zu zahlen. „Die Sponsoren haben einen Vertrag für einen einmaligen Druck des Stadtplans“, sagt City-Manager Mario Okrafka.

Deswegen ist die Verwunderung bei Stadt und Verlag groß. Denn auch der Fellbacher Städte-Verlag, der den Stadtplan produziert hat, hat laut City-Manager keine neuen Rechnungen verschickt.

Die Rechnungen

„In den Rechnungen steht die Artikelbezeichnung Stadtinformation. Allein diese Bezeichnung ist falsch“, sagt Okrafka. Beim Überprüfen der Adresse hat Okrafka den Firmennamen „Stadt & Plan-Verlag“ nicht gefunden.

Die Rechnungsbeträge seien außerdem so gewählt, vermutet City-Manager Okrafka, dass die Beträge bei Unternehmen auch mal durchrutschen können.

Die Reaktionen

Diese Masche ist im Schwalm-Eder-Kreis bisher nicht vorgekommen, teilt die Polizei mit. „Bisher kennen wir eine ähnliche Vorgehensweise nur im Zusammenhang mit Branchenbüchern“, sagt Polizeipressesprecher Volker Schulz. Dort werden die Adressen von Unternehmen herausgefischt und dann für Zahlungsaufforderungen weiterverwendet.

Die Polizei rät allen Sponsoren vorsorglich die geschlossenen Verträge noch einmal genau zu prüfen. „Wenn ein Vertrag nur für ein Jahr abgeschlossen ist, dann stellt die Zustellung einer solchen Rechnung ein Betrugsversuch dar“, fügt Schulz hinzu.

Vorsorglich wollen die Herausgeber des Melsunger Stadtplans die zahlreichen Sponsoren jetzt schriftlich warnen, damit nicht aus Versehen eine falsche Rechnung bezahlt wird.

Quelle: HNA

Mehr zum Thema

Kommentare