Für sein über 40-jähriges Engagement

Ulrich Manthei mit Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet 

+
Herzlichen Glückwunsch: Innenminister Peter Beuth, links, würdigte beim Überreichen des Bundesverdienstkreuzes am Bande Ulrich Mantheis Verdienste. Blumen gab es für Lebensgefährtin Angela Merz-Gintschel. 

Guxhagen. Für sein über 40-jähriges Engagement in der Kommunalpolitik und im Sport ist Sportkreisvorsitzender Ulrich Manthei aus Guxhagen mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland geehrt worden. 

Innenminister Peter Beuth überreichte dem 74-Jährigen die Auszeichnung des Bundespräsidenten im Gasthaus Zur Breitenau.

Der Minister und Bürgermeister Edgar Slawik würdigten Manthei als einen Menschen, auf den immer Verlass ist. Manthei sei ein herausragender Sportler und Kommunalpolitiker und ein Lobbyist für die Vereine, sagte Beuth. Mit Geduld, Ausdauer, Standhaftigkeit und Gelassenheit habe er sich jeder Herausforderung gestellt. Die Auszeichnung möge für Manthei Ansporn sein, nicht nachzulassen, wünschte der Minister.

Stationen im Sport

Von 1975 bis 1980 war Manthei Schriftführer der Fußballabteilung des TuSpo 1888 Guxhagen, später zweiter Vorsitzender und Kreisfußballwart. Seit 2008 ist er Mitglied im Aufsichtsrat des Hessischen Fußballverbandes. Manthei war von 1994 bis 2006 Sportkreisvorsitzender im Altkreis Melsungen, bis 2012 Vorsitzender des Sportkreises Fulda-Eder und ist seit 2012 Vorsitzender des neuen Sportkreises Schwalm-Eder. Seit 2002 ist er auch Vorsitzender des Beirates der Sportkreise im Landessportbund (LSB) Hessen, stellvertretender Vorsitzender der Bildungsakademie des LSB und Mitglied der Landessportkonferenz in Hessen.

Kommunalpolitik

Gemeindevertreter der Gemeinschaftsliste Guxhagen war Manthei von 1981 bis 1989, von 2001 bis 2011, und auch im neuen Gemeindeparlament ist er wieder dabei. Dem Gemeindevorstand hat er insgesamt 15 Jahre angehört. Elf Jahre war er Vorsitzender der Gemeinschaftsliste. Seit 1998 ist er Mitglied im Kreisvorstand der FDP Schwalm-Eder, seit 2006 Vorsitzender des Landesausschusses Sport der FDP Hessen und Mitglied im Bundesfachausschuss des Bundes-FDP. Seit 2011 ist Manthei auch Beisitzer im Ortsgericht Guxhagen.

Lob der Wegbegleiter

Bürgermeister Slawik erinnerte daran, dass Manthei den ersten Skiklub in Guxhagen gründete. Manthei sei ein stets verlässlicher, agiler, umtriebiger und immer bestens informierter Mensch, der sich jetzt auch noch als Fahrer des Bürgerbusses engagiere. „Du bist heute wertvoller denn je und ein gefragter Ratgeber und Mentor des politischen Nachwuchses”, lobte Slawik. Ein Mann des Ausgleichs, ein ehrlicher und aufrichtiger Vertreter der Regionalkultur Nordhessen im LSB - so würdigte LSB-Vizepräsident Professor Dr. Heinz Zielinski den Geehrten.

„Das alles wäre nicht möglich gewesen, wenn mir meine 2011 verstorbene Frau Anneliese nicht über 30 Jahre den Rücken freigehalten hätte”, betonte Manthei. Beide waren 34 Jahre verheiratet.

Manthei ist in Stöbitz im Kreis Cottbus geboren und war als Großhandelskaufmann 46 Jahre im Außendienst tätig.

Quelle: HNA

Mehr zum Thema

Kommentare