Unfall mit Sportwagen: Vom Fahrer fehlt jede Spur

Ende einer Autofahrt: Der Sportwagen rutschte vor einen Wassereinlass. Die Feuerwehrkräfte banden die ausgelaufenes Öl. 

Deute. Sirenenalarm weckte am Sonntag gegen 6.20 Uhr die menschen im Gudensberger Stadtteil Deute. Grund für die Alarmierung der Feuerwehr war ein Unfall, der sich kurz zuvor auf der B 254 zwischen Niedervorschütz und Deute, unmittelbar vor der Ortseinfahrt Deute, ereignet hatte.

Nach Mitteilung der Feuerwehr hatte ein bislang unbekannter Fahrer offenbar die Kontrolle über seinen Sportwagen, einen Audi TT, verloren. Das Auto kam in einer leichter Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab, rutschte in einen Graben und prallte nach etwa 50 Metern gegen einer Wassereinlass.

Dabei wurde der Wagen im Frontbereich stark beschädigt. Aus dem Motorblock floss Motoröl in den befestigten Teil des Wassereinlasses.

Die Feuerwehren aus Deute und Dissen wurden von der Leitstelle alarmiert, um die Betriebsstoffe aufzunehmen. Die Einsatzkräfte banden die Betriebsstoffe mit Ölbindemitteln und verhinderten so, dass sie sich weiter ausbreiten konnten. 22 Einsatzkräften waren vor Ort.

Von dem Fahrer oder der Fahrerin des Autos fehlte jede Spur. Er oder sie hatte sich unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Nach Polizeiangaben wird in der Sache noch ermittelt. (bf)

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion