Buchprojekt des Heimat- und Geschichtsvereins mit alten Wolfhager Geschichten

+
Spurensuche auf Winters Treppe: In den 50er-Jahren – dieses Foto stammt aus dem Jahr 1956 – kamen viele Besucher aus den USA nach Wolfhagen, suchten nach den Wurzeln ihrer Familien und mit der Kamera nach typisch deutschen Motiven.

Wolfhagen. Bilder und ihre Geschichten: Unter diesem Thema werden in der nächsten Zeit Fotos veröffentlichen, durch die an alte oder auch jüngere Ereignisse oder Geschichten erinnert wird.

Diese Erinnerungen unserer Leser - lustig, interessant oder wissenswert - werden am 17. August im Kulturladen beim „Ab in die Mitte“-Bücherfest zum Besten gegeben.

Der Heimat- und Geschichtsverein Wolfhagen hofft, dass auf diese Weise ein von den Wolfhagern geschriebenes Buch entsteht.

Besucher aus den USA

Ausländische Gäste auf Winters Treppe am Marktplatz zeigt unser Foto rechts, das aus dem Jahr 1956 stammt. Szenen wie diese konnte man in den 50er-Jahren mehrfach in Wolfhagen beobachten. Es war die Zeit, in der Angehörige von US-Besatzungssoldaten oder nach USA ausgewanderter Deutscher das befreite Deutschland besuchten. Mit Fotoapparaten, oder wie auf unserem Foto mit einer Filmkamera suchten sie nach typischen Motiven von „Old Germany“ - und nach den Wurzeln ihrer Familien.

Sprachschwierigkeiten

Dabei kam es auch zu Kontakten zwischen Wolfhager Vereinen und gleichgerichteten Einrichtungen der Besatzungsmächte, die die amerikanisch-deutsche-Freundschaft fördern sollten. Durch Sprachschwierigkeiten - die Gäste sprachen kein Wort Deutsch, die Wolfhager nur gebrochen Englisch - kam es zu Verwicklungen, die teils amüsant, teils tragisch endeten.

Bestimmt gibt es davon noch einige Begebenheiten, die in den Wolfhager Familien erzählt werden - und genau diese Geschichten suchen die Verantwortlichen für ihr Buchprojekt. (bic)

Kontakt: Die Geschichten und Informationen unserer Leser nimmt Dirk Lindemann entgegen unter Telefon 05692/99 49 56, E-Mail: post@dilin.de sowie per Post an bei Dirk Lindemann, Minköfe 1, 34466 Wolfhagen.

Quelle: HNA

Kommentare