Stadt Homberg will Engel-Apotheke kaufen

Homberg. Drei, zwei, eins - meins. Die Stadt Homberg wird die ehemalige Engel-Apotheke kaufen. 75 000 Euro soll das Gebäude am Marktplatz 16 kosten.

Die Entscheidung machten sich die Stadtverordneten nicht leicht. Nach einer ausführlichen und nicht immer sachlichen Diskussion entschieden sie sich aber für den Kauf. Grund dafür: Das Gebäude sei ein wesentliches Element des Fachwerkensembles der Kernstadt. Und deren Anziehungskraft solle verbessert werden. Ob das nun mit einem Einkaufszentrum Marktplatz-Ost geschieht oder in der kleineren Variante eines Ärztehauses oder ähnlichem, steht allerdings noch längst nicht fest. Wichtig sei, dass man sich das Gebäude für die künftige Planung sichere. „Um Leben in die Stadt zu bringen, spielen solche Häuser eine entscheidende Rolle“, sagte Klaus Bölling (Grüne). Man müsse sich nun auch um das Gebäude kümmern. „Damit das Haus nicht verdirbt“, fügte Klaus-Thilo Kroeschell (CDU) an. (may)

Mehr aus der Homberger Stadtverordnetensitzung lesen Sie in der gedruckten Samstagsausgabe der Fritzlar-Homberger Allgemeine

Quelle: HNA

Kommentare