Angehörige in Naumburg verloren ihre gesamte Existenz

Stadt und Kirche helfen Familie des Brandopfers

Naumburg. Der Brand in der Naumburger Kernstadt, bei dem eine 64-Jährige an einer Rauchgasvergiftung starb, hat weitreichende Folgen für die Angehörigen der Verstorbenen: Zwei Familien mit insgesamt sieben Kindern verloren nicht nur einen geliebten Menschen, sondern ihre Wohnungen und somit so gut wie die komplette Existenz.

Nun versuchen Stadt und Katholische Kirchengemeinde Naumburg, den Familien mit diversen Spendenaktionen zu helfen.

Bürgermeister Stefan Hable: „Unsere aufrichtige Anteilnahme gilt den Hinterbliebenen der Verstorbenen. Die betroffene Familie hat über den Verlust eines geliebten Menschen hinaus auch ihr Obdach und ihren gesamten Hausrat verloren.“ Daher habe man entschieden, eine Spendenaktion ins Leben gerufen, sagte Hable.

Lesen Sie auch:

Brand in Naumburger Altstadt: Ursache vermutlich technischer Effekt

Naumburg: Frau stirbt bei Brand in der Altstadt

Fast noch dringender sei aber die Hilfe bei der Suche nach einer neuen Wohnung. Derzeit sind die betroffenen Familien in Ferienwohnungen untergebracht. Auch dabei hatte die Stadt bereits unterstützt. Um eine dauerhafte Bleibe zu finden, bittet der Rathauschef um Solidarität: „Wer eine Wohnung zur Vermietung frei hat, kann hier helfen.“

Die Stadt stelle dann den Kontakt zu den Familien her. Ansprechpartner im Rathaus sei Thomas Fingerling (05625/7909-20). Des Weiteren habe die Stadt laut Hable auch ein Konto eingerichtet, auf das Geldspenden eingezahlt werden können.

Eine ähnliche Unterstützung soll es durch die Katholische Kirche geben, Pfarrer Johannes Kowal wird um eine Extra-Kollekte im Gottesdienst am 15. Dezember bitten und direkt an die Betroffenen weiterleiten. Kowal sagt: „Ganz unabhängig von Herkunft, Konfession, Beruf oder Hautfarbe - diesen Menschen muss dringend geholfen werden.“ Er bittet alle Naumburger, sich mit den Opfern zu solidarisieren.“

Spendenkonto Nr. 1063239341

Kasseler Sparkasse (BLZ 520 503 53)

Verwendungszweck: Brand „Untere Straße

Von Nicolai Ulbrich

Quelle: HNA

Kommentare