Stadt saniert für 250.000 Euro denkmalgeschützen Jugendtreff

+
Ganz verhüllt: die Fassade des Melsunger Jugendtreffs Haspel.

Melsungen. In grünem Gewand präsentiert sich derzeit die Fassade der Haspel in Melsungen. Noch bis Anfang Dezember wird das auch so bleiben: Das Dachgeschoss wird saniert.

„Das Gebäude ist in die Jahre gekommen und nicht mehr schön anzusehen“, sagt Bauamtsleiter Martin Dohmann aus Melsungen und nennt damit die Gründe für die Bauarbeiten.

Das Sanierungskonzept sieht vor, das denkmalgeschützte Gebäude in zwei Abschnitten zu erneuern: In einem ersten, jetzt stattfindenden Schritt werden das Dach und das Obergeschoss in Angriff genommen. Dabei werden zum Beispiel tragende Balken ausgetauscht. Die Kosten belaufen sich auf etwa 250.000 Euro. In einem zweiten Schritt werde an der Fassade gearbeitet. Wann und ob die innere Ausstattung an der Reihe ist, sei noch unklar, sagt Martin Dohmann seitens der Stadtverwaltung.

Während der Bauarbeiten kann der Jugentreff die Räume des Gebäudes nur eingeschränkt nutzen. (cow)

Quelle: HNA

Kommentare