Gewerbesteuereinnahmen sind gestiegen

Stadt verringert ihre Schulden

Schwarzenborn. Bürgermeister Jürgen Kaufmann brachte den Nachtragshaushaltsplan für 2011 in der vergangenen Stadtverordnetenversammlung ein. Die Stadt Schwarzenborn verringert ihren Schuldenstand um 32 624 Euro im Vergleich zum Vorjahr.

„Wir bauen Schulden ab. Die Pro-Kopf-Verschuldung liegt bei uns bei 950 Euro. Wir liegen damit unter dem Durchschnitt“, erklärte Kaufmann.

Bei den zukünftigen Investitionen hob der Bürgermeister die Neugestaltung der Gartenstraße hervor, wo sich die Baukosten auf 50 000 Euro belaufen werden. Desweiteren ist der Neubau einer Buswartehalle in der Unterstadt geplant. Hierfür sind Ausgaben von 20 000 Euro angesetzt, es werden Zuschüsse in Höhe von 15 000 Euro erwartet.

Für die Sanierung der Stadtmauer werden voraussichtlich Gesamtkosten in Höhe von 75 000 Euro anfallen. Dies sind 65 000 Euro mehr im Nachtragshaushalt. Gleichzeitig erhöht sich der Zuschussbetrag von 7500 Euro auf 50 000 Euro. Es handelt sich hierbei hauptsächlich um Zuschüsse aus der Denkmalpflege. (flq)

Quelle: HNA

Kommentare