Stadtrat protestiert: Offener Brief an Bürgermeister Kröll

Schwalmstadt. Gegen den Vorwurf des Amtsmissbrauchs setzt sich in einem offenen Brief an Bürgermeister Wilhelm Kröll der Stadtrat Johannes Biskamp (Bündnis 90/Grüne) zur Wehr. Es geht um eine Szene in der jüngsten Stadtverordnetenversammlung.

Biskamp schreibt Kröll, er habe „mit Bedauern miterlebt, wie Sie sich hinreißen ließen, vor der Stadtverordnetenversammlung, dem zahlreich erschienenen Publikum sowie der Vertreterin der Presse zu behaupten, ich würde immer wieder Interna des Magistrats in die Öffentlichkeit tragen“. Biskamp weiter: „Da diese Behauptung, durch Sie nicht zum ersten Male in die Welt gebracht wurde, sehe mich gezwungen, Ihnen auf diesem Wege mit aller Entschiedenheit zu widersprechen.“ Er habe als Stadtrat zu keiner Zeit gegen die Verschwiegenheitspflicht verstoßen und fordert Kröll dazu auf, die Behauptung zu widerrufen. Andernfalls behalte er sich rechtliche Schritte vor.

„Ich bedaure, dass es in der Hitze des Gefechts zu dieser Aussage gekommen ist“, erklärte der Verwaltungschef gegenüber unserer Zeitung. Der Auslöser sei eine Aussage von Grünen-Fraktionssprecherin Margitta Braun über das Votum des Magistrats zum Haushalt gewesen, „das ist so im Protokoll nicht dokumentiert“. (aqu)

Quelle: HNA

Kommentare