Bauarbeiten beginnen am Montag

Stadtwerke Wolfhagen beteiligen sich an neuem Windpark Kreuzstein bei Helsa

Wolfhagen/Helsa. Im Kaufunger Wald bei Helsa-Wickenrode beginnen am Montag die Bauarbeiten für den Windpark Kreuzstein. Das Projekt betrifft auch Wolfhagen. Die dortigen Stadtwerke sind über die Stadtwerke Union Nordhessen (SUN) an dem Windpark beteiligt.

Realisiert werden die acht, je gut 200 Meter hohen Anlagen von den Städtischen Werken Kassel. Sie investieren laut Sprecher Ingo Pijanka einen mittleren zweistelligen Millionenbetrag.

Der am Kreuzstein erzeugte Strom soll über das Umspannwerk Stiftswald in das Kasseler Netz eingespeist werden und reicht für maximal 22.500 Haushalte. Neben den Stadtwerken Wolfhagen und Kassel sind jene aus Bad Sooden-Allendorf, Witzenhausen, Eschwege und Homberg beteiligt. 

Sitz der Windpark Kreuzstein GmbH & Co. KG ist Eschwege. Dort zahlt das Unternehmen auch Gewerbesteuer. Geführt wird es von Martin Rohmund (Stadtwerke Eschwege) und Tobias Eigenbrod (Städtische Werke Kassel).

Informationen: www.sun-stadtwerke.de

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Kommentare