Konzertabend im Rockkeller Lesch: Philip Bölter-Band spielte überzeugend auf

Stark mit einem virtuosen Gitarrenspiel

Starke Gruppe: die Philip Bölter-Band Foto: privat

Schwalmstadt. Philip Bölter überzeugte am Wochenende mit seiner Band im Rockkeller Lesch in Treysa. Zu dem Konzert hatte die Pepperland Group eingeladen.

Bölter mit seiner kompakten Drei-Mann-Combo bot handgemachten und energiegelandenen Akustik-Rock. „Der 24-Jährige ist ein begnadeter Gitarrist und Songwriter“, berichten die Veranstalter. Mit gekonntem Fingerpicking, gefolgt von virtuosen Sololäufen und treibender Rockpower, zog er das Publikum in seinen Bann. Ohne technischen Schnickschnack, sondern nur mit einer einzigen Akustik-Gitarre in der Hand, zeigte Bölter, dass kraftvolle Rockmusik nicht zwingend mit einer E-Gitarre gespielt werden muss. Perfektes Timing bewiesen auch seine beiden Mitstreiter Benjamin Gärtner am Bass und Daniel Schild am Schlagzeug.

Das Programm bestand fast ausschließlich aus eigenen Songs, die Bölter auf mittlerweile drei CDs veröffentlicht hat.

Den Anfang des Konzertabends zum gelungenen Einheizen des Publikums hatte die heimische Rockband After Disaster mit neuer Sängerin Kira Battenberg gemacht. (jkö)

Quelle: HNA

Kommentare