Starkes Unwetter im Wolfhager Land sorgt für Dauereinsätze der Feuerwehr

Wolfhager Land. Ein starkes Unwetter ist am Abend über das Wolfhager Land gezogen und hat für zahlreiche Einsätze der Feuerwehr gesorgt. Neben dem Chlorgasunfall im Wolfhager Freibad mit 60 Einsatzkräften sind am Abend weitere 100 Mitglieder der Wolfhager Wehren im Einsatz, um gegen vollgelaufene Keller und verschmutzte Straßen anzukämpfen.

Auch in den weiteren Kommunen des Altkreises sind die Feuerwehren fast pausenlos im Einsatz. Meldungen über Verletzte lagen bisher glücklicherweise nicht vor.

Laut Stadtbrandinspektor Frank Brunst stand die Bundesstraße bei Istha zeitweise komplett unter Wasser, so dass der Verkehr zum Erliegen kam. Autofahrer mussten aufgrund der extremen Verhältnisse ihre Fahrzeuge auf oder neben der Bundesstraße abstellen.

Unwetter im Wolfhager Land

Unwetter im Wolfhager Land

Besonders hart getroffen hat es auch den Ortsteil Ippinghausen, neben dutzenden Kellern, die überschwemmt sind, ist der Boden des Haus des Gastes um 20 Zentimeter nach oben gekommen, sagte Brunst. Im Einsatz sind Mitglieder aus Istha, Ippinghausen, Wenigenhasungen und der Stadt Wolfhagen. (uli)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © Klement

Kommentare