Kolpingnarren kürten mit Verspätung das neue Zierenberger Stadtprinzenpaar

Start mit Rumm-Buff-Nuff

Neue Tollitäten: Das Zierenberger Kolpingnarren-Stadtprinzen- sowie Kinderprinzenpaar mit (oben von links) Hofnarr Stephan Kernke, Prinzessin Christiane Degenhardt Prinz Thomas Pareigis (unten) Kinderhofnarr Katharina Noll, Prinzessin Joulina Gertlowsky und Prinz Lukas Müller. Foto:  zih

Zierenberg. Der Startschuss in die organisierte Fröhlichkeit der karnevalistischen fünften Jahreszeit fällt bekanntlich alljährlich am 11. 11., Punkt 11.11 Uhr. Doch für die Zierenberger Kolpingnarren fand der Auftakt für ihre inzwischen 25-jährige Session erst einen Tag später statt.

Streng gehütetes Geheimnis

Begleitet vom lautstarken Dauerstakkato des örtlichen närrischen Schlachtrufes Rumm-Buff-Nuff lüftete der seit 25 Jahren amtierende Karnevalssitzungspräsident Stefan Podlaha am Freitagabend in der Altentagesstätte der Katholischen Kirchengemeinde Heilig Kreuz ein streng gehütetes Geheimnis: Er gab bekannt, wer in der diesjährigen Kampagne das närrische Volk im Warmetal als Stadtprinzenpaar bis zum Aschermittwoch 2011 regiert. Es ist seine Tollität Prinz Thomas (Pareigis) II. Regent der württembergischen und kalifornischen Analyse-Klempner, Entdecker des nordpazifischen Frohsinns, Landesfürst der Weinhänge westlich des Neckars, Großherzog von Gerlingen und Raubitter vom Altenhasunger Weg.

Ihm zur Seite steht ihre Lieblichkeit, Prinzessin Christiane (Degenhardt) II. Großherzogin von Burghasungen, Fürstin aller Oberelfen, Pixies und des gesamten Thekenpersonals, Herrscherin aller Köhlerliesels sowie Krankenschwestern von Burghasungen bis zum Rothenberge. Unterstützt werden sie von XXL-Hofnarr Stephan (Kernke), dem Obersten Witzbold aller Kabeldesigner und Glühbirnenmonteure.

Doch damit noch nicht genug mit den Tollitäten. Denn natürlich konnte auch der närrische Nachwuchs sein neues Herrscherhaus bejubeln. Kinderprinz ist Lukas (Müller) II., Kronprinz von der Bläser Höhe bis zum Rohrbacher Weg. An seiner Seite: Kinderprinzessin Joulina (Gertlowsy) I, Erbprinzessin von der Hohenborner Straße sowie Herrscherin aller Tanzmariechen und Gardemädchen.

Den jugendlichen Hofstaat vervollständigt Kinderhofnarr Katharina (Noll). Zur Inthronisierung des neuen Zierenberger Narren-Sextetts war auch närrisches blaues Blut aus den Nachbarregionen angereist: das Fürstenpaar Helmut und Tanja der Fritzlarer „Närrischen Elf“ sowie die Volkmarser Tollitäten Prinz Dirk und Prinzessin Birgit samt Präsidium.

Letztere ließen nach jedem Rumm-Buff-Nuff ihren Schlachtruf Schurri folgen. (zih)

Quelle: HNA

Kommentare