Tuspo-Jubiläum begann am Freitag mit Kommers

Startschuss für die Feierlichkeiten

Thomas

Ziegenhain. Turn- und Sportverein Ziegenhain ist 125 Jahre alt : Mit einem Festkommers feierte der Verein am Freitag das Jubiläum im Saal des Hotels Rosengarten. Dort hatten im Gründungsjahr 1886 auch die Anfänge des Vereins gelegen.

„Wir sind stolz auf den Tuspo, der seit 125 Jahren die Bürger der Stadt mit viel ehrenamtlichem Engagement bewegt hat“, lobte Bürgermeister Wilhelm Kröll das rührige Vereinsleben und versprach gleichzeitig die unter städtischer Obhut stehenden Sportanlagen auch in Zukunft auf dem derzeit guten Stand halten zu wollen.

Mit auf eine Zeitreise durch die 125-jährige Geschichte des Vereins nahmen Vereinsvorsitzender Thomas Schrammel und die ehemaligen Vorsitzenden Dr. Claus Friedel und Bernd Bick die Kommersbesucher. In vielen historischen aber auch aktuellen Bildern wurde den Gästen ein Querschnitt durch die Geschichte des Vereins vermittelt.

Staatssekretär Mark Weinmeister stellte den Verein für seine überaus breite Angebotspalette an Unterabteilungen heraus, die von den alten Kernabteilungen Turnen und Tennis bis zu den erst in den 90er-Jahren gegründeten Abteilungen Klettern und Trampolin reichen.

Musikalisch wurde der Kommers vom Instrumentalkreis Ziegenhain mit mehreren Haydn-Musikstücken und dem Nucando-Chor mit Gesangsbeiträgen gestaltet.

800 Mitglieder

Der Tuspo Ziegenhain hat aktuell rund 800 Mitglieder, die sich in insgesamt elf Unterabteilungen aufgliedern. Die beiden größten Abteilungen sind die Turn- und Tennisabteilungen. Eine Fußballabteilung gehört nicht mehr zum Verein. Sie fusionierte in 2003 mit der Fußballabteilung des ESV Jahn 1871 Treysa bislang sehr erfolgreich zum 1. FC Schwalmstadt.

Die Feierlichkeiten zum Vereinsjubiläum werden am kommenden Samstag mit einer öffentlichen Jubiläumsfeier in der Kulturhalle fortgesetzt und am Sonntag mit einem großen Familiensporttag im Herbert-Battenfeld-Stadion abgeschlossen. Programm

Von Alfons Wieber

Quelle: HNA

Kommentare