Auch Bad Wildungen betroffen

Fritzlar: Störung Telefonnetz behoben - Notruf war nicht erreichbar

Fritzlar. Im Telefonnetz ist es in Fritzlar offenbar zu einer größeren Störung gekommen, die inzwischen aber behoben ist. Unter anderem waren das Fritzlarer Rathaus und die Banken nicht telefonisch zu erreichen.

Kreissparkasse und die VR-Bank Schwalm-Eder hatten nach eigenen Angaben zwischen 9 und 11 Uhr Probleme, die Polizei war von 7 bis 12 Uhr nicht erreichbar. Auch das Rathaus meldete auf HNA-Anfrage eine Störung bis gegen 12 Uhr. Kunden hatten auch Probleme mit den Bankautomaten gemeldet, diese würden nicht funktionieren.

Wenn die Amtsleitungen der Polizei während einer Störung des Telefonnetzes ausgefallen sind, wenden Sie sich in dringenden Fällen bitte an das Polizeipräsidium Kassel, Tel. 0561/9100.

Über die Anzahl der gestörten Anschlüsse liegen keine Angaben vor. Die Telekom bedauerte sehr, dass die Kunden nicht wie gewohnt telefonieren konnten. Ursache für die Störung war eine defekte Baugruppe.

Aktualisiert um 15.07 Uhr

Der technische Service der Telekom war vor Ort. Die Techniker haben die defekte Baugruppe ausgetauscht. Das Problem wurde behoben. Sollten dennoch nicht alle Anschlüsse einwandfrei funktionieren, hilft in den meisten Fällen, sofern vorhanden, ein Neustart der hauseigenen Telefonanlage, wie die Telekom mitteilte. In allen anderen Fällen können sich Betroffene oder Interessierte unter 0800 33 01000 an die kostenfreie Hotline des Kundenservice der Telekom wenden. (mtg/ode)

Quelle: HNA

Kommentare