Schwälmer Museum eröffnet die Saison mit Ausstellung zu Textilkunst am 14. April

Stoffe, Pfarrer und Speisen

Stoffe: Der Leiter des Schwälmer Dorfmuseums, Dr. Anton Merk, wird die Saison mit einer Ausstellung zu Textilkunst eröffnen. Zu sehen sind Exponate aus dem Fundus. Foto: Schittelkopp

Holzburg. Ganz im Zeichen der lokalen Textilkunst steht der Beginn der Saison im Dorfmuseum in Holzburg: Das Museum eröffnet mit der Ausstellung Stoff und Faden. Zu sehen sind Teile des Bestands: Trachten, Stoffwaren, Kleidungsstücke.

Neben Leinwand wurden in der Schwalm auch andere Textilien wie Seide und Wolle verwendet. Die Ausstellung will das Ausgangsmaterial der textilen Kunstfertigkeit mit neuer Textilkunst vorstellen.

„Ich habe einen Faible für moderne Kunst“, fügte Museumsleiter Dr. Anton Merk an. Er lud zwei Textilkünstlerinnen zu einer Sonderausstellung ein. Ursel Arndt und Regine Gollwitzer präsentieren ihre Werke. Die Vernissage beginnt am Sonntag, 14. April, um 14 Uhr im Dorfmuseum.

Gleichzeitig können Besucher die Abteilungen Flachs, Leinen und Weben bestaunen. Die Textilausstellung ist bis zum 19. Mai zu sehen. Zum Abschluss führt die Künstlerin Ursel Arndt um 14 Uhr durch die Museumsräume. Stoff und Faden ist die dritte Ausstellung des Museums, die sich mit der Schwälmer Kleidung beschäftigt.

Bevor der Museumsverein im kommenden Jahr 55-jähriges Bestehen feiert, haben die Organisatoren noch viel vor: „Den Backraum wollen wir in diesem Jahr noch in Betrieb nehmen“, sagte Vorsitzender Klaus Hahn. Auch ein weiteres Theaterstück sei in Planung sowie eine große Feierlichkeit in 2014.

Programm der Saison

• Sonntag, 12. Mai, ab 11 Uhr: Internationaler Museumstag mit der Ausstellung „Fleißige Hände“. Schwälmer zeigen und verkaufen kreativ Gestaltetes und Handarbeitswaren. Um 14 Uhr Führung durch das Museum, 16 Uhr Führung durch die Abteilung Flachs, Leinen und Weben.

• Sonntag, 19. Mai: Letzter Tag der Ausstellung Stoff und Faden. 14 Uhr Führung durch die Ausstellung, 16 Uhr Vorführung der handwerklichen Techniken zum Spinnen und Weben.

• Sonntag, 26. Mai: Tag für die Literatur in Hessen, 16 Uhr Märchen aus der Schwalm.

• Sonntag, 2. Juni, 14 Uhr: Eröffnung der Ausstellung Die Kirche in Holzburg, Baugeschichte, die Errichtung und die Grabmäler der Pfarrkirche. Hans Merle referiert mit Bildern und Archivmaterial ab 16 Uhr über die Holzburger Pfarrer, erster Teil der Vortragsreihe.

• Freitag, 21. Juni, 19 Uhr: zweiter Teil des Vortrags Die Holzburger Pfarrer.

• Sonntag, 25. August, ab 110 Uhr: Thementag Essen und Trinken. 11 bis 14 Uhr Bewirtung mit Schwälmer Gerichten, 15 Uhr Führung von der Feuerstelle zur Mikrowelle, Präsentation der Abteilung Küche.

• Sonntag, 29. September, 14 Uhr: Eröffnung der Ausstellung Stühle und Hocker, Stuhl-Sammlung des Museums. Präsentation der Abteilung Häuser und Bauen, Zimmerleute, Wagner und Schreiner.

• Sonntag, 6. Oktober: Thementag Stühle und Hocker, 14 bis 17 Uhr Workshop Wie baue ich meinen Stuhl?, 15 Uhr Führung, 19 Uhr, Vortrag: Kulturgeschichte des Stuhls von Anton Merk.

• Sonntag, 27. Oktober, letzter Tag der Ausstellung Stühle und Hocker, 14 Uhr Führung .

• Sonntag, 3. November, 17 Uhr: dritter Teil des Vortrags Holzburger Pfarrer von Hans Merle, 18 Uhr Jahresabschlussfeier.

Von Claudia Schittelkopp

Quelle: HNA

Kommentare