Storch bei Mondschein im Glockenborn - Tiere brüten bei Wolfhagen

Dieter Bark/nh

Wolfhagen. Sie trotzen in diesen Tagen den Wind-, Regen- und Schneeschauern in ihrem Horst im Naturschutzgebiet Glockenborn bei Wolfhagen: die brütenden Weißstörche.

Inzwischen steht auch fest, wo der beringte männliche Storch geboren wurde. Er stammt aus Ranstadt im Wetteraukreis, teilt Stephan Schmidt von der Stadt Wolfhagen mit. Nun sorgt er 200 Kilometer von seinem Geburtsort entfernt selbst für Nachwuchs.

Die Stadt Wolfhagen appelliert an Spaziergänger, die Störche in ihrem Brutgeschäft nicht zu stören. Dieses schöne Bild hat uns Dieter Bark aus Mengeringhausen (Stadtteil von Bad Arolsen) zur Verfügung gestellt. Dieter Bark war viele Jahre lang Förster in Twiste.

Quelle: HNA

Mehr zum Thema

Kommentare