Zahlreiche Glätte-Unfälle im Landkreis

Zahlreiche Glätte-Unfälle - Stoßstange bohrte sich in Motor

Schwalm-Eder. Umgefahrene Begrenzungspfosten und Straßenschilder, ein Unfall mit zwei Leichtverletzten und zwei Zusammenstöße von Bussen mit einem Auto: Diese Bilanz zog die Polizei im Landkreis am Dienstagmorgen, als einige Autofahrer vom Schnee überrascht wurden.

Bei einem Verkehrsunfall in Homberg wurden zwei Personen leicht verletzt. Auf der Bahnhofstraße stieß ein 18-jähriger Homberger, der aus dem Davidsweg kam und auf der glatten Straße in den Gegenverkehr rutschte, mit dem Auto einer 32-Jährigen aus Bad Zwesten zusammen. Laut Polizei war der Aufprall so stark, dass sich die Stoßstange des Wagens in das Auto des 18-Jährigen bohrte.

Auf der B450 rammte ein Bus ein Auto. Eine 47-jährige Hombergerin war nach Angaben der Polizei aus Richtung Fritzlar unterwegs und wollte in Richtung Haddamar abbiegen. Ein 61-jähriger Busfahrer, der hinter ihr fuhr, war für einen Moment unaufmerksam. Es kam zum Zusammenstoß. Verletzt wurde dabei niemand. Es entstand ein Schaden in Höhe von 8000 Euro.

Auf der Landesstraße zwischen Besse und Holzhausen stießen ebenfalls ein Bus und ein Auto zusammen. Der Busfahrer geriet mit seinem Fahrzeug in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn und rammte den Wagen einer 44-jährigen Naumburgerin. Dabei entstand ein Schaden von 19.500 Euro. (mhs)

Quelle: HNA

Kommentare