Straßenarbeiten am Vogelsberg in Balhorn abgeschlossen

+
Voll im Zeitplan: Polier Thomas Koch mit Axel Flott und im Bagger Norbert Staude bei den Umbauarbeiten an der Bundesstraße 450 in Balhorn.

Balhorn. Das Straßenbild des Bad Emstaler Ortsteils Balhorn befindet sich im Wandel: Während die Arbeiten im Bereich Am Vogelsberg bereits abgeschlossen sind, laufen die Maßnahmen auf der Bundesstraße 450 auf Hochtouren.

Doch auch die Arbeiten auf der B 450 im Bereich Stegweg sollen auf jeden Fall noch dieses Jahr beendet und die Straße wieder normal befahrbar sein, sagt Bauamtsleiter Andreas Bohn. Seit Anfang November laufen die Umbaumaßnahmen.

Die fünf bis sechs Mitarbeiter um Polier Thomas Koch von der Firma Pieper sind derzeit damit beschäftigt, die Kanal- und Wasseranschlüsse von der Straße auf den Bürgersteig umzusetzen. Notwendig geworden war dies auch, weil die Kanaldeckel auf der Straße viel Lärm verursacht hatten. Gut 160 000 Euro kostet der Umbau. Wenn das Wetter in den nächsten Wochen mitspielt, werde man die Arbeiten pünktlich abschließen, sagt Thomas Koch. Fast fertig ist schon der angrenzende Bereich Baumschule. Dort sind die Kanal- und Wasserarbeiten beendet, es fehlt lediglich der neue Straßenbelag.

Der wiederum ist Am Vogelsberg rund um die Kirche bereits aufgetragen und strahlt im frischen Glanz, am Montag wurde der Bereich wieder freigegeben, sagt Andreas Bohn. Auch diese Bauarbeiten und die Erneuerung von Kanal- und Wasseranschlüssen zogen sich über mehrere Monate hinweg, ergänzt der Bauamtsleiter.

Dafür mussten die Anlieger der Erzeberg- und Birkenstraße sowie Am Vogelsberg Beiträge in Höhe von 75.000 Euro zu den Gesamtkosten von 100.000 Euro beisteuern, sagt Bohn. Auch Teile der Siedlungsstraße waren betroffen. Die Kosten von circa 820.000 Euro für die Modernisierung musste die Gemeinde Bad Emstal selbst aufbringen.

Quelle: HNA

Kommentare