Opfer außer Lebensgefahr

Streit um Geld: Einer stach zu

Stadtallendorf.  Um Geld drehte sich wohl der Streit, bei dem am Mittwochabend ein Mann durch Messerstiche schwer verletzt wurde.

Wie Polizei und Staatsanwaltschaft Marburg erklärten, passierte die Tat in einer Wohnung in Stadtallendorf. Bei einem Handgemenge in der Wohnung des 42 Jahre alten Opfers stach vermutlich ein 33-jähriger Besucher mehrmals zu und verletzte den Wohnungsinhabers schwer am Bein, leicht am Oberkörper.

Der 42-Jährige wurde noch am späten Abend operiert und befindet sich außer Lebensgefahr. Die genaue Tatzeit wurde nicht mitgeteilt.

Der mutmaßliche Täter flüchtete, wurde aber zwei Stunden später in einer Wohnung im Ostkreis Marburg-Biedenkopf von Kripobeamten festgenommen, er leistete keinen Widerstand. (aqu)

Quelle: HNA

Kommentare