Unbekannte legten Feuer

150 Strohballen brannten nahe der Hennemühle

Niederbeisheim/Rotenburg. In der Nacht zum Montag standen neben der Kreisstraße 29 bei Niederbeisheim 150 Strohballen in Flammen. Die Polizei geht von Brandstiftung als Ursache für das Feuer aus, das etwa 100 Meter vor dem Gestüt Hennemühle ausbrach. Der Schaden wird auf 3000 Euro geschätzt.

Eine Telefonleitung, die über die Brandstelle verlief, wurde durch die Hitze beschädigt. Um 23.50 Uhr sei die Feuerwehr alarmiert worden, sagte die Polizei auf Anfrage der HNA.

Zuletzt aktualisiert um 15.54 Uhr.37 Einsatzkräfte aus dem Raum Knüllwald rückten daraufhin aus. Die Kreisstraße war bis zum Montagmorgen komplett gesperrt. Die Kriminalpolizei habe die Ermittlungen aufgenommen. Möglich sei ein Zusammenhang zu einem Brand im benachbarten Landkreis Hersfeld-Rotenburg.

Lesen Sie auch:

- Altes Sporthaus von Oberellenbach ist abgebrannt

Gegen 2.20 Uhr brannte an der Kreisstraße 66 bei Alheim-Oberellenbach ein ungenutztes Vereinsheim nieder. Die Brandorte liegen nur 10 Kilometer auseinander. (mhs)

Hinweise an die Polizei Homberg: Tel. 05681/ 77 40, oder die Polizei Rotenburg: Tel. 06623/ 93 70.

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare