Anhänger mit Strohballen vom Feuer vernichtet

Wabern. Beim Brand eines mit Strohballen beladenen Anhängers ist am Sonntag auf der Bundesstraße 253 bei Wabern (Schwalm-Eder-Kreis) ein Schaden von über 3200 Euro entstanden.

Nach Angaben der Feuerwehr hatte ein Landwirt aus dem Ortsteil Unshausen in Niedermöllrich Stohballen geladen, die er in seine Scheune ins Unshausen bringen wollte.

In Höhe der Schwalmbrücke machten entgegenkommende Autofahrer den Landwirt auf den Brand aufmerksam. Der lenkte das Gespann auf eine Ausbuchtung an der Straße und koppelte den Schlepper ab.

Strohwagenbrand in Wabern

Als die Feuerwehren aus Wabern, Unshausen und Harle an der Brandstelle eintrafen, standen die Ballen bereits voll in Flammen. Bedingt durch die starke Rauchentwicklung konnten die Feuerwehrleute nur mit schwerem Atemschutz arbeiten. Das Löschwasser wurde über eine Schlauchleitung von der Schwalm zur Einsatzstelle gepumpt. Mit einem Bagger wurde der Wagen entladen und die immer wieder hochschlagenden Flammen abgelöscht. Über die Brandursache konnten noch keine Angaben gemacht werden. (zzp)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © Zerhau

Kommentare