Stromanbieter warnt vor Haustürgeschäften

Homberg. Die Kraftstrom-Bezugsgenossenschaft Homberg (KBG) warnt vor Vertragsabschlüssen an der Haustür oder am Telefon. Grund dafür: Kunden werde bei dieser Art von Geschäften nicht die Zeit eingeräumt, die Angebote eingehend zu prüfen und mit dem bisherigen Strom- oder Gasanbieter zu vergleichen.

Derzeit seien einige Kunden der KBG verunsichert. Die Verkäufer fremder Energiefirmen hätten sich zum Teil als Mitarbeiter der KBG ausgegeben, heißt es in einer Pressemitteilung. Wolfgang Imberger, Vorstand: „Wir weisen unsere Kunden darauf hin, dass die KBG keine unangemeldete Beratung an der Haustür, insbesondere zu Strom- und Gaspreisen, durchführt. Die Mitarbeiter der KBG können sich jederzeit mit ihrem Dienstausweis ausweisen.“

Wer zu einem Vertragsabschluss an der Haustür oder am Telefon gedrängt werde, könne von einem 14-tägigen Widerrufsrecht Gebrauch machen. (may)

• Informationen: KBG, Tel. 0 56 81/9 90 90.

Quelle: HNA

Kommentare