Bad Zwestener Feuerwehren löschten schnell

Stromkasten brannte

Feuer im Verteilerkasten: So sieht’s aus, wenn Kabel schmoren. Foto:  Feuerwehr/nh

Bad Zwesten. Der Brandgeruch machte sie aufmerksam: Kurz vor 12 Uhr bemerkte eine Bad Zwestenerin gestern Mittag, dass der Verteilerkasten in ihrem Haus brannte. Sie rief die Feuerwehr, die mit 30 Einsatzkräften ausrückte.

Als die Brandschützer eintrafen, sei der Flurbereich des Hauses bereits stark verqualmt gewesen, berichtet Christian Rinnert von der Bad Zwestener Feuerwehr. Nachdem sie den Brand mit einem Feuerlöscher bekämpft hatte, musste sie Atemschutzgeräte und einen Lüfter einsetzen.

Zwei Atemschutzträgertrupps waren im Einsatz, um den Spitzboden mit der Wärmebildkamera auf versteckte Brandnester zu untersuchen. Nach kurzer Zeit konnte jedoch Entwarnung gegeben werden, das Feuer war aus.

Die Bewohnerin habe Glück gehabt, sagt Rinnert: Hätte sie nicht so schnell reagiert, hätte das Feuer sehr schnell um sich gegriffen. Auch Mitarbeiter des Energieversorgers EWF sowie eine Polizeistreife waren am Einsatzort. Zur Brandursache konnte die Wehr keine Angaben machen. (bra)

Quelle: HNA

Kommentare