Stromleitung in Spangenberg beschädigt: Anwohner vorerst ohne Strom

Foto: Wenderoth

Spangenberg. Ein abruptes Ende haben die Sanierungsarbeiten an einem Einfamilienhaus in Spangenberg genommen. Am Donnerstag kurz vor 13 Uhr hob der Bagger an einem Wohnhaus in der Jahnstraße eine Betonplatte aus der Erde. Jetzt sind mehrere Anwohner ohne Strom.

Das an dieser Platte hängende Hausanschlusskabel für die Stromversorgung hatte der Baggerführer nicht bemerkt – bis die Funken spritzten, Da die Arbeiter Bedenken hatten, dass es wegen des abgerissenen Kabels in dem Gebäude zu einem Feuer gekommen könnte oder bereits gekommen sei, alarmierten sie die Feuerwehr.

Aktualisiert um 15 Uhr

Das war allerdings nicht der Fall- Deshalb brauchten die Feuerwehrleute aus Spangenberg und Melsungen den Ort bis zum Eintreffen von Mitarbeitern des Energieversorgers nur abzusichern. In der viel befahrenen Jahnstraße kam es durch den Feuerwehreinsatz zu Verkehrsbehinderungen. Wie ein Mitarbeiter des Energieversorgers sagte, werden bis zur Reparatur der Leitung mehrere Häuser einige Stunden ohne Strom sein.

Im Laufe des Nachmittages sollen alle betroffenen Gebäude wieder mit Strom versorgt werden. Insgesamt waren 17 Feuerwehrleute mit fünf Fahrzeugen unter der Leitung von Stadtbrandinspektor Uwe Bauer vor Ort. (zot)

Quelle: HNA

Kommentare