Bis 25 Stundenkilometer auf Bahnradweg okay: Mofas dürfen fahren

Schwalm. Als Fahrradweg darf der Bahnradweg (Treysa-Oberaula) von Fahrern auf Mofas benutzt werden. Darauf weist Polizeisprecher Reinhard Giesa hin. Die Regelung sei seit gut einem Jahr gültig, aber wohl wenig bekannt.

So sei es vorgekommen, dass ein junger Mofafahrer an der Weiterfahrt gehindert werden sollte, der den Bahnradweg regelmäßig benutzt. Entgegen der landläufigen Meinung sei der aber nach der Straßenverkehrsordnung im Recht.

Entsprechend werden die jungen Leute auch beim Erwerb ihrer Berechtigung zum Führen eines Mofas in den Fahrschulen unterrichtet, so Giesa gegenüber unserer Zeitung. (aqu)

Quelle: HNA

Kommentare