18. Karnevalssitzung am Samstag Abend im Dorfgemeinschaftshaus

Karnevalssitzung in Spieskappel: Auf der Suche nach dem Stuhl

+
Schwankte in alle Richtungen: Das Männerballett aus Spieskappel begeisterte die Narren mit etwas ganz besonderem.

Spieskappel. In Mainz feiert man im Schatten des Doms und in Spieskappel feiern die Narren im Schatten des Klosters. Die Tischreihen des bunt geschmückten Dorfgemeinschaftshauses waren am Samstagabend gut gefüllt und die Stimmung sehr ausgelassen.

Die Klosternarren in Spieskappel hatten viel Arbeit in einstudierten Sketchen und Tänzen investiert.

Der Abend fing ruhig an mit Angela Baar und Silke Müller. Die beiden spielten zwei Frauen, die sich auf ganz unterschiedliche Weise ausgehfertig machten. Griff die eine zu Rouge und Haarspray, so nahm die andere lieber Nutella und ein Raumspray. Am Ende waren beide auf ihre ganz eigene Weise geschminkt und zurechtgemacht und hatten es geschafft, auch ohne Worte das Publikum zum Lachen zu bringen.

Bunt kostümiert: Die Gäste hatten sich viel Mühe mit den Kostümen gegeben.

Auch die Garde dürfte natürlich nicht fehlen. Funkenmariechen Antonia Diebel tanzte zusammen mit der zweiten Garde des FCV Frielendorf und begeisterte die Anwesenden.

Das Programm wurde von Szenen aus dem Dorfleben bestimmt. So wurde auch ein Besuch beim Arzt parodiert. Dieser legte seiner Patientin ans Herz, dass sie doch etwas Gewicht verlieren müsse und schlug vor sie solle ihre Ernährung umstellen und zum Beispiel mehr Quark und Obst essen. Dies stieß jedoch auf Unverständnis: „Ja und wann soll ich das nun essen? Vor oder nach der Mahlzeit?“.

Auch die Aufforderung sie solle ihren Stuhl mitbringen kam wohl etwas falsch an. „Sie haben doch genug Stühle hier?“, erwiderte sie.

Als das Gespräch mit dem Arzt beendet war traf die Patientin vor der Tür eine Nachbarin, gespielt von Angela Baar. Diese wollte auch zum Arzt, wurde jedoch gewarnt, dass dieser unbedingt einen Stuhl haben wolle. Besonders begeisterte das Männerballett aus Spieskappel. Dieses schwankte zur Musik, an den Füßen befestigt, hin und her und erfreuten damit den ganzen Saal. Das Publikum forderte eine Zugabe.

Fotos: Karnevalsfeier in Spieskappel

Karnevalsfeier in Spieskappel

Nach einem kurzen Kostümwechsel ging es also direkt mit Fliegerbrillen und anderer musikalischer Begleitung weiter. Auch nach derzweiten Runde gab es viel Applaus für die Klosternarren.

Von Kristian Knauff

Quelle: HNA

Kommentare