Süße Leckereien im Westflügel: Café im Kloster Haydau ist wieder geöffnet

+
Sie ließen es sich schmecken: Doris Lesch und ihre Mutter Gisela Ziegler.

Altmorschen. Das Ausflugsziel Kloster Haydau in Altmorschen mit seiner schönen Renaissance-Parkanlage und der Klosterkirche ist an den Wochenenden bis Oktober wieder um einen Anziehungspunkt reicher.

Im Westflügel des Klosters befindet sich das Klostercafé, in dem Doris Lesch als neue Pächterin seit Anfang Mai Kaffee, Kuchen und „Ahle Wurschteteller“ anbietet. „Es ist meine erste Saison im Klostercafé“, so Doris Lesch, die den Kaffeebetrieb von Hans-Wilhelm Rode übernommen hat. „Ich komme aus der Branche und habe einfach Spaß an dieser Arbeit“, so Doris Lesch weiter. Vor dem Cafe bietet Doris Lesch Sitzmöglichkeiten, aber Gäste können auch im kühlen, schattigen Gewölbe Platz nehmen.

Das Kloster Haydau ist ein beliebtes Ausflugsziel. Über den Domänenhof verläuft der Radwanderweg R1. Die Renaissance-Parkanlage bietet ruhige, schattige Plätze zum Verweilen neben Rosenbeeten und Brunnenanlage.

Das Kloster selbst, das der Förderverein von der Gemeinde Morschen gepachtet hat, bietet Räumlichkeiten für Tagungen, Kongresse, Hochzeiten und Familienfeiern und ist gleichzeitig Austragungsort für Kunst und Kultur. (ycg)

Öffnungszeiten für das Klostercafé: samstags von 13 bis 18 Uhr; sonntags und an Feiertagen von 12 bis 18 Uhr. Größere Gruppen sollten sich anmelden: Tel. 05664/331 577 Führungen: Klosterverwalter Hans-Wilhelm Rode, Tel. 05664/930 040

Quelle: HNA

Kommentare