Ausstellung in der VR-Bank: Dr. Edgar Freitag zeigt Arbeiten aus seinem Atelier – Bilderschau läuft bis zum 6. Dezember

Vom Surrealismus und der Natur inspiriert

Provozierend: Dr. Edgar Freitag zeigt nicht nur Naturstudien, sondern setzt auch Themen der Gegenwart kritisch um. Das hat Bank-Mitarbeiterin Ruth Diehl besonders beeindruckt. Foto: Rose

Treysa. Dr. Edgar Freitag lässt sich von der Natur inspirieren, gleichwohl gibt er Gedanken und Geistesblitzen nach: Mit dieser Motivation wagt sich der gebürtige Erfurter, der seit 1991 in der Schwalm lebt, an Pinsel und Palette, an Pastelle und Aquarelle. Einen Querschnitt seiner Arbeiten zeigt eine Ausstellung in der VR-Bank in der Mainzer Gasse in Treysa.

Gemalt habe er eigentlich schon immer, sagt der 60-jährige Ingenieur. Geschuldet sei dies wohl auch seinen Verwandten, darunter Holzbildhauer und Künstler. Im zarten Alter von zwölf Jahren malte Freitag sein erstes Ölbild. Seine Techniken hat der Ingenieur ständig weiterentwickelt – vor allem seit er in der Schwalm lebt auch als Mitglied des Kunstvereins Neue Brücke. Vom Onkel lernte er früh, wie man mit Ölfarben umgeht. Auch sein naturwissenschaftliches Studium habe ihm weitergeholfen: „Ich musste in der Ausbildung ein Jahr lang nur Skizzen anfertigen - es waren zwar stets technische, doch das war eine gute Schule“, erzählt der 60-Jährige. Und so greift Freitag, wann immer er eine Idee hat, zum Skizzenblock und fertigt Vorlagen mit Bleistift an. Später coloriert er das Ganze mit Pastellstiften und -kreiden oder Aquarellfarben.

Dabei zeigt sich der Künstler in der Auswahl seiner Motive wandelbar: Windmühlen auf Usedom, immer wieder das Meer und Schiffe, aber auch provozierende, surrealistisch beeinflusste Werke sind in der aktuellen Ausstellung zu sehen. Den Kontakt zu Dr. Edgar Freitag knüpfte VR-Bank-Mitarbeiterin Ruth Diehl, die seine Bilder auf einer Geburtstagsfeier zum ersten Mal sah. Zu sehen ist die Ausstellung zu den üblichen Öffnungszeiten der Bank noch bis zum 6. Dezember. (zsr)

Quelle: HNA

Kommentare