Synode für Fusion der Kirchenkreise Fritzlar und Homberg

Prof. Helmut Umbach

Fritzlar-Homberg. Der Dekan bleibt in Fritzlar und das Kirchenkreisamt bekommt seinen Sitz in Homberg. Unter diesen Voraussetzungen soll ein gemeinsamer Kirchenkreis Fritzlar-Homberg entstehen. So steht es im Beschluss, den die Kreissynode Fritzlar in Gudensberg mit großer Mehrheit gefasst hat (51 Ja-Stimmen, drei Nein, zehn Enthaltungen).

Die Homberger Synode habe sich zwar bereits generell für den Zusammenschluss ausgesprochen, die Aufteilung für Dekan und Kirchenamt aber noch nicht verabschiedet, erläuterte Dekan Prof. Helmut Umbach. Nun liegt der Ball in Homberg, die dortige Synode tagt im Mai.

Hintergrund der geplanten Fusion ist ein Beschluss des Rates der Landeskirche zur Neuordnung. Demnach soll ein Kirchenkreis bis zur Frist im Jahr 2017 zwischen 25 und 40 Pfarrstellen haben. Die Neuordnung solle sich an den Grenzen von Landkreisen und Gemeinden orientieren.

Dekan Umbach betonte im Gespräch mit der HNA, dass er ein Fritzlar-Homberg einen gemeinsamen sozialen Raum sehe, der sich gut für einen Kirchenkreis eigne. Es sei sinnvoll, dass Kirchenkreisamt in Homberg anzusiedeln, dies soll als erster Schritt bis 2012 geschehen. In fernerer Zukunft könne es gegebenenfalls auch Aufgaben für die Kirchenkreise Melsungen und Ziegenhain übernehmen.

Die Kirche von Kurhessen-Waldeck reagiert mit ihren Plänen auch auf die sinkende Zahl von evangelische Christen. So hatte der Kirchenkreis Fritzlar im Jahr 2000 noch 37 315 Menschen, zehn Jahre später waren es noch 33 349.

Grund dafür sei vor allem die Bevölkerungsentwicklung, sagte Dekan Umbach. Kirchenaustritte fallen nach der Statistik weniger ins Gewicht, sie sind sogar rückläufig. Im Jahr 2000 verließen noch 123 Menschen die evangelische Kirche, im vergangenen Jahr waren es 94. Die Zahl der Eintritte ist relativ konstant (2000: 48, 2010: 46).

Stark gesunken ist die Anzahl der Taufen (2000: 395, 2010: 268), Trauungen (123/68) und Konfirmationen (400/340). (ode) ARTIKEL UNTEN

Quelle: HNA

Kommentare