Täter sprühten Hakenkreuze auf Hauswand in Homberg Wernswig

Wernswig. Hakenkreuze und Beleidigungen mit politischem Hintergrund haben Unbekannte in der Nacht zu Freitag auf die Wand eines Gebäudes sowie auf mehrere Baumaschinen in der Feldgemarkung gesprüht.

Die Polizei gibt den Schaden mit 3500 Euro an. Die Abteilung Staatsschutz ermittelt wegen der Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen sowie Beleidigung und Sachbeschädigung.

Die Täter beschmierten, vermutlich mittels schwarzer Farbsprühdose die Rückwand eines Agrar-Handels mit drei durchgestrichenen, gespiegelten Hakenkreuzen. Zudem wurden Beleidigungen gegen Deutsche, Türken und Araber sowie ein Hakenkreuz aufgesprüht.

In der Feldgemarkung beschädigten vermutlich die selben Täter mehrere Baumaschinen und ein Wand an einer Scheune. Auch dort wurden insgesamt fünf gespiegelte Hakenkreuze aufgesprüht.

Hinweise: Kriminalpolizei in Homberg, Tel. 05681/774-0. (hro)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion