Talente zogen ihre Bahnen

Schwimmer aus zwei Landkreisen maßen sich bei DLRG-Bezirksmeisterschaften

+
Trio fit im Wasser: Alicia Pellegrini, Vanessa Werner und Lea Pätzold gingen für die DLRG-Gruppe aus Edermünde an den Start.

Treysa. Mehr als 100 Schwimmer gingen an diesem Wochenende im Treysaer Europabad an den Start. Dort maßen sich Aktive der DLRG-Gruppen aus dem Schwalm-Eder-Kreis und dem Landkreis Waldeck-Frankenberg bei den Bezirksmeisterschaften im Rettungsschwimmen.

Die DLRG-Gruppen aus den beiden Landkreisen organisierten mit den beiden Bezirksleitern Jürgen Elborg (Schwalm-Eder) und Klaus Kramer (Waldeck-Frankenberg) die Wettkämpfe. Vom Beckenrand aus wurden die vielen Schwimmer angefeuert. 45 Kampfrichter seien im Einsatz gewesen, berichtete Elborg.

DLRG Bezirksmeisterschaften

Am ersten Tag gingen 115 Schwimmer in 23 Mannschaften an den Start, um sich in den verschiedenen Rettungsschwimmdisziplinen zu messen. Fünf Schwimmer pro Mannschaft bildeten hierbei ein Team, wobei der Schwalm-Eder-Kreis die meisten Mannschaften stellte.

Die Schwimmer der Bezirksmeisterschaften waren abhängig von den Altersklassen in den Disziplinen wie Hindernisschwimmen, kombiniertes Schwimmen, Flossenschwimmen, Retten, Retten mit Flossen, Retten mit Flossen und Gurtretter und bei der Herz-Lungen-Wiederbelebung im Einsatz.

Am zweiten Wettkampftag waren 93 Schwimmer in den Einzelwertungen am Start im Europabad.

Nächstes Ziel der Schwimmer: die Hessischen Meisterschaften, die in diesem Jahr in Baunatal stattfinden.

Von Jörg Döringer

Quelle: HNA

Kommentare