Benefizabend von Schwalmgymnasiasten brachte über 5000 Euro an Spenden ein

Tanz im Regen für Kinder

Stolz und Freude: Der Benefizabend der Schwalmschüler Ende Januar war über Erwarten erfolgreich.

Treysa. Der von Oberstufenschülern des Schwalmgymnasiums organisierte Benefizabend Ende Januar in der Festhalle in Treysa hat die stolze Summe von 5083,49 Euro eingebracht. Das Geld ist für die Elterninitiative für leukämie- und tumorkranke Kinder in Marburg bestimmt.

Die zweieinhalbstündige Veranstaltung hatte das Motto: „Im Leben geht es nicht darum, zu warten bis das Unwetter vorbeizieht, sondern zu lernen, im Regen zu tanzen.“ Schüler, Lehrer und Unterstützer boten dabei vielfältige kreative Beiträge. Die Veranstaltung war sehr gut besucht, alle Plätze waren besetzt, sodass sich die Spendenbox füllte, heißt es in einem Bericht der Schüler.

Bei der Spendenübergabe jetzt in Treysa zeigten sich die Vertreter der Elterninitiative, die zuvor noch keine genaue Angabe der eingegangenen Spende bekommen hatten, sichtbar gerührt. „Ich hatte mit vielleicht 1500 Euro gerechnet, aber mit dieser Summe nicht“, so Karl Kreh, Vertreter der Initiative und Ansprechpartner der Schüler. Die Spende kommt nun betroffenen Eltern und ihren Kindern zugute.

Die Elterninitiative leukämie- und tumorkranker Kinder Marburg kümmert sich seit 28 Jahren um die Belange krebskranker Kinder und ihrer Familien. Neben psychologischer Unterstützung gibt es auch finanzielle Hilfe, denn allein die Belastung durch Fahrtkosten hat viele der Familien in wirtschaftliche Bedrängnis gebracht. In der Klinik half die Elterninitiative zum Beispiel durch die Einrichtung von Spielzimmern und der Elternküche und die Beteiligung an Elternappartements. (aqu)

Kontakt: Tel. 06421/ 8405244

Quelle: HNA

Kommentare