Kreissparkasse stiftet E-Book-Reader für die Leseförderung

Technik motiviert

Mehr Spaß beim Lesen: Die Schüler Simon Prinzel, Pascal Fousek und Moritz Friedewald (von links) freuen sich auf die Nutzung der neuen Geräte. Foto: Rose

Neukirchen. Lesen ist langweilig. Von wegen, findet Cora Ginzel von der Schulbibliothek der Steinwaldschule in Neukirchen. Deshalb bewarb sie sich für ihre Schule mit dem Projekt „Wir. Lesen. Anders.“ bei der Kreissparkasse Schwalm-Eder. Die unterstützt im 175. Jahr 175 Projekte verschiedener Facetten in der Region.

In der Kategorie Bildung und Wissen“ schaffte es das Projekt der Steinwaldschule bei der Stimmabgabe im Internet auf den vierten Platz – am Montag überreichten Dirk Siemon, Sparkassendirektor für den Altkreis Ziegenhain, und sein Kollege Paul-Gerhard Kurz sechs multimediafähige E-Book-Reader im Wert von 1000 Euro.

Schulleiter Olaf Rödiger und sein Team freuten sich über die Unterstützung: Die Lesegeräte böten ein großes Potential zur Leseförderung. „E-Books motivieren durch ihre moderne Aufmachung. Interaktive Elemente lockern die Präsentation auf und erleichtern die Konzentration“, erklärte Cora Ginzel.

Auch baue der Reader Hemmschwellen ab, sich ein Buch zuzutrauen, verdeutlichte Rödiger.

Texte markieren

Das Lesen würde erleichtert, weil Schriftarten und Schriftgröße angepasst werden könnten und Textmarkierungen möglich seien. Über das Lesegerät könnten Schüler unterstützt werden, die nur schwer ans Lesen heran geleitet werden könnten. Auch Kindern, die aufgrund einer visuellen Wahrnehmungsschwäche Probleme mit den üblichen Buchdruckschriftgrößen hätten, kommen die neuen E-Book-Reader zugute. Aktuell erhalten über den regulären Deutschunterricht hinaus sechs Gruppen im Jahrgang fünf und sechs eine spezielle Leseförderung. (zsr)

Quelle: HNA

Kommentare