Schäden und Zustand dokumentieren

Teil des Straßennetzes wird mit GPS-Technik erfasst

+
Umfangreiche Erfassung: Auch auf der Kurfürstenstraße in Wolfhagen werden mit Unterstützung von GPS-Technik Daten gesammelt. Foto: Kostudis

Wolfhagen. Ab Montag wird etwa ein Drittel des Wolfhager Straßennetzes mit moderner GPS-Technik erfasst. Dabei werden aktuelle Schäden und der Gesamtzustand der Straßen dokumentiert.

Ziel der Aktion ist es, eine Datenbank sowie einen Maßnahmenkatalog zu erarbeiten, um Bau- und Instandhaltungsschritte künftig effektiver zu planen.

Im Auftrag der Stadt Wolfhagen wird deswegen ab Montag ein spezielles GPS-Fahrzeug der Gesellschaft für Straßenanalyse (GSA) im Stadtgebiet unterwegs sein. Befahren und dokumentiert werden 105 Straßen in zehn Ortsteilen mit einer Gesamtlänge von etwa 37 Kilometern. Die Maßnahme wird voraussichtlich drei Wochen dauern und kostet 7200 Euro.

Geringe Beeinträchtigungen 

Da das Fahrzeug auf jeder zu befahrenden Straße lediglich einmal unterwegs sein wird, müssen Bürger nur mit geringen Einschränkungen rechnen. Allerdings würden an ausgewählten Stellen vorübergehend absolute Halteverbote eingerichtet. Die Stadt bittet Anlieger, ihre Fahrzeuge im Zeitraum der Erfassung auf dem eigenen Grundstück oder in benachbarten Straßen abzustellen. In der kommenden Woche wird das Erfassungsfahrzeug voraussichtlich in der Kernstadt unterwegs sein, in der Woche darauf in den umliegenden Ortsteilen.

Wirtschaftlicher werden 

Mithilfe der gesammelten Daten soll die Instandhaltung des Straßennetzes laut den Verantwortlichen wirtschaftlicher werden. So hofft Stefan Gerhold, Fachbereichsleiter Tiefbau, durch gezielte Maßnahmen die Lebensdauer vieler Straßen verlängern zu können. Die Datenbank wird deswegen - abhängig vom Schadenszustand - für jede Straße einen „optimalen Eingriffszeitpunkt“ empfehlen. „Das Verfahren gewährleistet vergleichbarere Daten, ist detailschärfer und standardisierter“, erklärt Klaus Wenzel, Abteilungsleiter Umwelt und Tiefbau bei der Stadtverwaltung Wolfhagen.

Die Daten sollen außerdem bei der Abwägung des Umfangs einer Bau- oder Instandhaltungsmaßnahme behilflich sein. „Wenn man Straßen ausschließlich komplett erneuert, fehlt das Geld für die Instandhaltung“, so Gerhold. Die neue Datenbank erlaube einen differenzierteren Blick auf die Situation.

Im Zuge der Maßnahme wird das Straßennetz weiterhin in neue Abschnitte unterteilt - je nach Schadensbild. In den kommenden zwei Jahren sollen zudem die restlichen Straßen Wolfhagens mit dem GSA-Verfahren erfasst werden. „Dann haben wir den kompletten Überblick über den Gesamtzustand des Straßennetzes und die Kosten, die für Maßnahmen anfallen“, so Wenzel.

Auch Wolfhagens Bürgermeister Reinhard Schaake ist von dem Projekt überzeugt: „Wir müssen nachhaltig mit unseren begrenzten Mitteln umgehen.“ Dafür sei es auch notwenig, neue Wege zu gehen, so Klaus Wenzel.

In der Kernstadt (voraussichtlich in der ersten Woche) und den Wolfhager Ortsteilen (zweite Woche) werden Daten gesammelt:

• Wolfhagen:

Ahornstraße, Am Liemecketal, Am Rosengarten, An der Kuh, Auf dem Kamp, Auf dem Pfeiffen, Berliner Straße, Buchenweg, Burggrund, Dachsweg, Eichenstraße, Friedensstraße, Friedrichsstraße, Gutenbergstraße, Karlstraße, Kastanienweg, Kiefernweg, Kohlenstraße, Kurfürstenstraße, Landgrafenstraße, Leipziger Straße, Lessingstraße, Liemeckestraße (Auf der Liemecke), Lindenweg, Ludwig-Uhland-Straße, Luisenstraße, Lynkerstraße, Marderstraße, Ofenbergstraße, Pappelnstraße, Pommernstraße, Sanddornstraße, Sandweg, Schwalbenstraße, Siegelweg, Siemensstraße, Teichbergstraße, Thüringer Straße, Ulmenstraße, Vogelbeerenweg, Weißdornstraße.

• Altenhasungen:

Am Sportplatz, Beethovenstraße, Christianweg, Hardtstraße (Bhf bis Feldweg), Hardtstraße (Bhf Richtung Unterführung), Ludwigsweg, Unter den Linden, Walkesweg.

Bründersen:

Gartenstraße, Molkereistraße, Triftweg, Zum Graner Berg.

Gasterfeld:

Grüner Weg, Libellenweg, Wallstraße.

Ippinghausen:

Am Mühlenbach, Asternweg, Bürgelstraße, Fresienweg, Große Brücke, Rosenstraße, Unterm Dorfe, Vor dem Busche.

Istha:

Biegenweg, Hagenstraße, Hinter dem Mühlenweg, Hofstraße, Hohenäckerweg, Horstweg, Kampweg, Kasseler Straße, Mühlenweg, Schildweg, Winkelweg.

Niederelsungen:

Am Breunaer Weg, Dorfstraße, Ecke, Frauenberg, Friedhofsweg, Johann-Wachenfeld-Straße, Kohlstättweg, Parkstraße, Rasenweg, Rehwiesen, Reinhofweg, Rhödaer Weg, Talblick, Tannenhöhe, Wiesenweg, Ziegelhausweg.

Nothfelden:

Bgm.-Grüning-Straße, Bruchfeldstraße.

Viesebeck:

Elmarshäuser Straße, Hinterm Graben, Wiesentalstraße.

Wenigenhasungen:

Auf dem Hof, Erpeweg, Forststraße, Fraseweg, Hessenstraße, Hinter den Blanken, Hinter den Höfen, Kleehof, Schulstraße. (kos)

Quelle: HNA

Kommentare