Malteser Hilfsdienst bietet Kompaktkurs für Pflegekräfte und Angehörige an

Theorie und Praxis in der Pflege

Fritzlar. Der Malteser Hilfsdienst bietet in der Zeit von Dienstag, 14. Januar, bis Donnerstag, 13. März, eine Ausbildung zur Schwesternhelferin/zum Pflegediensthelfer an. Der Unterricht findet dienstags, mittwochs und freitags von 18 bis 21.15 Uhr sowie an zwei Samstagen von 9 bis 16 Uhr statt. Veranstaltungsort ist die Dienststelle Nordhessen, Am Hospital 19, in Fritzlar.

Die Ausbildung befähigt die Teilnehmenden, examiniertes Personal in Sozialstationen, Altenheimen oder mobilen Pflegediensten in Voll- oder Teilzeit als Schwesternhelferin/Pflegediensthelfer zu unterstützen. Aber auch die Pflege hilfebedürftiger Angehöriger zu Hause kann durch die erworbenen Kenntnisse deutlich erleichtert werden.

Neben Grundkenntnissen in Anatomie und Physiologie sowie in Gesundheits- und Krankheitslehre erwerben die Teilnehmenden in den 120 Unterrichtsstunden auch grundpflegerische Fertigkeiten: Hygiene, Prophylaxe, Lagern, Krankenbeobachtung, Hilfe bei der Ernährung und vieles mehr.

Die Ausbildung ist zertifiziert und kann über die Agentur für Arbeit gefördert werden, heißt es in einer Pressemitteilung des Malteser Hilfsdienstes. Über eine solche Förderung im Rahmen einer beruflichen Neuorientierung informiere der Dienst alle Interessierten gerne auch persönlich, heißt es weiter.

Nähere Informationen und Anmeldung beim Malteser Hilfsdienst: Am Hospital 19, 34560 Fritzlar, Liane Linke, Telefon: 0 56 22/ 9990-11 oder unter www.malteser-nordhessen.de (red)

Quelle: HNA

Kommentare