Pfarrer hielt letzten Gottesdienst in der Klosterkirche Haydau

Toller Abschied für Schlede

Herzlicher Abschied: Jörn Schelde mit seiner Ehefrau Mareika und den Kinder Jonathan und Theresa bekam zum Abschied ein XXL-Fotoalbum mit Erinnerung an die Passionsspiele. Ursula Thiel und Martin Söchting (Foto rechts) kamen in Kostümen. Fotos: V. Koch

Altmorschen. Emotional war der Abschied von Pfarrer Jörn Schlede und seiner Familie gestern in Altmorschen. Nach zwölf Jahren als Pfarrer verlassen er, seine Frau Mareika und die Kinder Jonathan und Theresa die Gemeinde.

Sie machten sich am Sonntag noch auf den Weg in die Schweiz, wo Schlede eine neue Stelle hat. Zur Verabschiedung der liebgewonnen Familie waren hunderte Besucher zum Gottesdienst in die Klosterkirche Haydau und den anschließenden Empfang gekommen. Sie gaben der Familie viele gute Wünsche für den Neuanfang mit auf den Weg. Zum Abschied gab es ein Fotoalbum von den Passionsspielen im Großformat.

Mit einem Lächeln: Die von der Familie Schlede ins Leben gerufenen Altmökikis verabschiedeten sich mit einem Lied.

Außerdem hatten Gemeindemitglieder ein Kochbuch mit über 100 Rezepten aus Altmorschen zusammengestellt, und Schlede wurde zum Ehrenmitglied des Männergesangvereins ernannt.

Zwischen Abschiedsschmerz und Wehmut mischte sich vor allem Dankbarkeit für das Engangement der Familie Schlede. „Wir wissen sehr zu schätzen, was Sie für uns getan haben“, sagte Gabriele Maurer. (yvk)

Quelle: HNA

Kommentare