Eckhardt-Werner-Stiftung unterstützt gemeinnützige Einrichtungen in Edermünde

Ein Topf für fünf Projekte

Eckhardt-Werner-Stiftung unterstützt die Jugendarbeit: von links Petra Thiemich, Helga Göbel, Helmut Sieche, Cornelius Meyer, Edermündes Bürgermeister Karl-Heinz Färber, Eckhardt Werner (Gründer und Vorstand), Karsten Schwalm sowie vorne Angelika Lin, Ruth Pfannstiel und hinten Willy Leidheiser und Corinna Beilharz.  Foto: Eberlein

Edermünde. Die EckhardtWerner-Stiftung hält in diesem Jahr 9400 Euro zur Unterstützung gemeinnütziger Projekte bereit. Damit werden unter anderem vier örtliche Einrichtungen unterstützt: Jeweils 1250 Euro gehen an Projekte der Bilsteinschule in Besse und der Ernst-Reuter-Schule in Grifte, zwei Mal 1000 Euro wurden für die Jugendarbeit der Kirche und die Altenpflegeabteilung der Diakonie Fulda-Eder gespendet.

Seit zehn Jahren engagiert sich die Stiftung für zahlreiche Projekte in der Gemeinde Edermünde.

Bildung und Hobby

Zusätzlich zu dem bereits verplanten Geld, hält die Stiftung eine Summe von 2000 Euro bereit, um Kindern bedürftiger Familien in Edermünde zu helfen. Sollten die 2000 Euro nicht ausreichen, ist Werner sogar bereit, das Kapital mit einer privaten Spende aufzustocken. „Leider ist bis heute keine einzige Anfrage bei uns eingegangen“, bedauert der Gründer und Vorsitzende der Stiftung und sagt weiter: „Wir würden gerne beispielsweise bei der Anschaffung eines Musikinstrumentes oder einer Sportausrüstung behilflich sein, um Kindern, deren Eltern es sich sonst nicht leisten könnten, die Ausübung eines ernsthaften Hobbys zu ermöglichen.“

Effektive Hilfe

Mit der Eckhardt-Werner-Stiftung soll in Edermünde schnell und effektiv Hilfe geleistet werden. Bis Ende des Jahres besteht die Möglichkeit, noch in diesem Jahr Hilfe von der Stiftung zu bekommen. • Kontakt: eckhardt.werner.stiftung@vr-web.de, telefonisch unter 05665/ 961061 oder per Post an Eckhardt Werner, Holzhäuser Straße, 34295 Edermünde.

Von Christl Eberlein

Quelle: HNA

Kommentare