Kinder machen grausigen Fund: Tote Hühner im Feld entsorgt

+
Einfach weggeworfen: Müll und tote Hühner hat Karl Höhle von der Stadt jetzt beim Solarpark eingesammelt.

Wolfhagen. Kinder haben den grausigen Fund gemacht: In der Nähe des neuen Solarparks bei Wolfhagen fanden sie in einem Papiersack zwei tote Hühner. In weiteren Säcken befanden sich Müll und Mist - vermutlich aus der Behausung des toten Federviehs.

Karl Höhle von der Stadt Wolfhagen sammelte jetzt die Säcke ein und brachte die Kadaver zu Agil, die sich um die Ensorgung kümmert. „Da hat ein privater Hühnerhalter oder Schrebergartenbesitzer seinen Stall aufgelöst“, meint Höhle. Ein Landwirt hätte die toten Tiere vermutlich eher auf seinem Misthaufen entsorgt.

Der unbekannte Hühnerbesitzer hat sich strafbar gemacht. „Das ist illegale Müllentsorgung“, sagt Höhle. Da wäre es noch besser gewesen, die Hühner wären in der Restmülltonne gelandet.

Geprüft wird nun auch, ob es sich möglicherweise um einen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz handelt. „Dabei geht es darum, wie die Tiere zu Tode gekommen sind“, so eine Sprecherin des Veterinäramtes in Wolfhagen.

(ewa)

Quelle: HNA

Kommentare